Kian Soltani | News | Kian Soltani spielt Antonin Dvořák

Kian Soltani spielt Antonin Dvořák

Kian Soltani
© Harald Hoffmann
09.07.2020
Das Cellokonzert in h-Moll op. 104 von Antonín Dvořák ist für den Cellisten Kian Soltani ein Lebensstück. Von jenem Moment an, in dem er das Konzert zum ersten Mal aufführte, sei ihm klar gewesen: “Dieses Werk wird mich mein Leben lang begleiten!”, so Soltani. Am 7. August wird bei Deutsche Grammophon nun eine Einspielung dieses besonderen Werks durch Soltani und die Staatskapelle Berlin unter Leitung von Daniel Barenboim veröffentlicht. Ergänzend zu Dvořáks Cellokonzert beinhaltet das Album fünf weitere Stücke von Dvořák, arrangiert für Cello Solo und Cello Ensemble, die das Hauptwerk stimmungsvoll einbetten. Das Stück “Waldesruhe” Nr. 5 op. 68 aus dem Zyklus “Aus dem Böhmerwald”, das ab dem 10. Juli zum Download und im Stream bereit steht, vermittelt schon jetzt einen vielversprechenden Vorgeschmack auf Soltanis neuestes Album.

Zeugnis der inspirierenden Künstlerfreundschaft zwischen Kian Soltani und Daniel Barenboim

Das Dvořák-Album ist nach seinem Debütalbum “Home” das zweite Album, das Soltani bei Deutsche Grammophon veröffentlicht. Mit Daniel Barenboim ist dabei ein renommierter Künstler an seiner Seite, mit dem Soltani eine langjährige Freundschaft verbindet und der entscheidenden Einfluss auf Soltanis intensive Auseinandersetzung mit Dvořáks Cellokonzert hatte. So hat Barenboim das Stück mit dem Cellisten bereits im Jahr 2014 intensiv erarbeitet und umso bedeutender ist es nun für Soltani, “eben dieses Stück mit eben diesem Dirigenten, der von Anfang an meinen Zugang dazu geprägt hat”, aufzunehmen. Die Vorbestellung des Albums ist ab sofort möglich.
Am Sonntag, den 12. Juli um 20 Uhr, ist Kian Soltani mit seinem langjährigen Partner Aaron Pilsan am Klavier zu Gast bei “DG Stage — The Classical Concert Hall”. Die jungen Musiker interpretieren Werke von Schubert, Dvořák, Schostakovich und Piazzolla. Erfahren Sie hier mehr!

Mehr Musik von Kian Soltani