Jóhann Jóhannsson | News | Jóhann Jóhannsson - Faszinierende Symbiose von Malerei und Musik

Jóhann Jóhannsson — Faszinierende Symbiose von Malerei und Musik

Jóhann Jóhannsson
© Jónatan Grétarsson / DG
22.08.2019
Er war Klangzauberer, mutiger Erneuerer und stilbildendes Multitalent: Der Komponist Jóhann Jóhannsson hat die Grenzen zwischen klassischer und elektronischer Musik aufgehoben und in seinen Werken Geschichten von packender Dichte und Sinnlichkeit erzählt. Mit dem Streichquartett “12 Conversations with Thilo Heinzmann” wird bei Deutsche Grammophon am 20. September posthum ein weiteres Werk veröffentlicht, das den Blick auf Jóhannsons Oeuvre faszinierend weitet.

Zeugnis eines spannenden Dialogs zwischen Kunst und Musik

Ist der kreative Schaffens- und Entstehungsprozess eines Musikstückes mit jenem vergleichbar, der sich abspielt, wenn ein Künstler ein Bild malt – diese Frage war Ausgangspunkt eines vier Jahre andauernden und äußerst fruchtbaren Dialogs zwischen Jóhann Jóhannsson und dem in Berlin beheimateten Maler Thilo Heinzmann. Die Erkenntnisse dieser intensiven Auseinandersetzung flossen in Jóhannssons Streichquartett “12 Conversations with Thilo Heinzmann”, das 2016 in London uraufgeführt wurde. Für das neue Album wurde dieses besondere Werk vom in Belgien ansässigen Ensemble “Echo Collective” eingespielt. Das Ergebnis ist ebenso intim wie emotional – einen vielversprechenden Eindruck davon vermittelt bereits jetzt das Stück “Stuk” des Werks, der ab sofort zum Download bereit steht.
Live zu erleben ist das “Echo Collective” am 18. September 2019 im Rahmen einer Yellow Lounge beim Reeperbahn Festival in Hamburg sowie am 20. September 2019 im Berliner Funkhaus.

Mehr Musik von Jóhann Jóhannsson

Mehr von Jóhann Jóhannsson