Diverse Künstler | News | Roaring Twenties - Der Soundtrack zu Downton Abbey ist ein atmosphärisches Wunderwerk

Roaring Twenties — Der Soundtrack zu Downton Abbey ist ein atmosphärisches Wunderwerk

Downton Abbey
© Decca
19.09.2019
Endlich kann man wieder in das turbulente Leben in den feudalen Hallen von Downton Abbey eintauchen und diesmal sogar auf der Kinoleinwand die leidenschaftlichen, persönlichen, politischen und gesellschaftlichen Abenteuer miterleben, die Lady Mary, Lady Edith und ihre Eltern Lord und Lady Grantham, die verzweigte Familie samt der hinreißend schrulligen Dowager Countess und das Hauspersonal im Herbst des Jahres 1927 erwarten. Wie gewohnt wird nach Herzenslust geliebt, getanzt, gekocht und serviert — gestorben, diskutiert und intrigiert — und das in den Salons der Adelsfamilie genauso wie im Trakt der Bediensteten. Im Mittelpunkt des Films steht unter anderem ein Besuch des Königs Georg V., auf den sich ganz Downton Abbey mit großer Aufregung vorbereitet. 
Mit John Lunn hat das kreative Team um Drehbuchautor Julian Fellowes und Regisseur Michael Engler auf der musikalischen Ebene wieder seinen preisgekrönten Mitstreiter im Boot, der sich detailverliebt und engagiert in die Arbeit gestürzt hat, um die beliebte Serie mit der Kinofassung zur Vollendung zu bringen. Der schottische Komponist John Lunn hat nach seinen erfolgreichen Untermalungen für die TV-Serie, die seit 2010 gleich zwei Mal mit einem Emmy Award ausgezeichnet wurden, nun auch die perfekte Musik zum Filmgeschehen geschrieben und illustriert erneut mit treffsicherem Gespür das Lebensgefühl der Zeit und die emotionalen Sehnsüchte und Abgründe der Figuren. Mit den 17 Titeln spinnt er klanglich einen musikalischen Faden durch den abendfüllenden Kinofilm und setzt die Musik als sinnlichen Gefühlsverstärker ein, der für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt. 
Mit den vertrauten Harmonien, deren Charakter an die Ästhetik der TV-Serie anknüpft und immer wieder raffiniert die bekannte Titelmelodie hervorblitzen lässt, ist man sofort mitten im Geschehen. John Lunn setzt wieder auf üppige Orchesterklänge, die mit spielerischen Bläsereinwürfen und satten Streicherlinien abwechslungsreich gestaltet werden. Mit Upbeat-Jazz-Arrangements  wird man stilecht in die faszinierende Welt der ‘Roaring Twenties’ zurückversetzt, die John Lunn mit traditionellen Walzern zu einer ganz eigenen Klangwelt mixt, die den facettenreichen Charakter der 1920er Jahre widerspiegelt. Mal spannungsgeladen und melancholisch, dann wieder mit leichtfüßigem Charme, mit Witz und voller Energie, entwickelt John Lunns Musik immer wieder neue sinnliche Stimmungsbilder, in denen sich der unwiderstehliche Zauber von Downton Abbey voll entfalten kann.

Mehr Musik von Diverse Künstler