Diverse Künstler | News | Fantastisches Farbenspiel - Joe Hisaishi komponiert Musik zum Staunen und Träumen

Fantastisches Farbenspiel — Joe Hisaishi komponiert Musik zum Staunen und Träumen

Joe Hisashi
© Omar Cruz
20.02.2020
Wenn das neue Album “Dream Songs: The Essential Joe Hisaishi” am 21. Februar erscheint, bricht gleichzeitig eine neue Ära an, denn endlich kann man auch 30 weitere Alben mit Werken des japanischen Komponisten auf allen gängigen Streamingplattformen anhören. Die Flut musikalischer Eindrücke präsentiert Joe Hisaishis verspielte, fantasievolle und farbenfrohe Klangsprache und überspannt zugleich das umfangreiche Schaffen seiner fast 40-jährigen Karriere. Viele der Titel sind für Filme von renommierten japanischen Regisseuren wie Hayao Miyazaki und Takeshi Kitano oder für Klassiker des japanischen Zeichentrickfilmstudios “Studio Ghibli” entstanden. Als so genannter “John Williams von Japan” hat Joe Hisaishi bereits acht Mal den japanischen Academy Award gewonnen und wurde 2009 mit der “Japan Medal of Honour” ausgezeichnet.
Beinahe 100 Soundtracks und Soloalben hat der japanische Komponist produziert. Bereits Joe Hisaishis erstes Musikvideo zu “One Summer’s Day” aus dem animierten coming-of-age Fantasy Film “Spirited Away” wurde von den Fans begeistert aufgenommen und allein im ersten Monat über eine Million Mal angeklickt. So ist es nur stimmig, dass die Komposition das Doppelalbum “Dream Songs: The Essential Joe Hisaishi” eröffnet, auf dem sich die schönsten Melodien aus Hisaishis Feder tummeln. Highlights sind zweifellos “My Neighbour Totoro” aus dem gleichnamigen Film, genauso wie die “Princess Mononoke Suite”. Mal verspielt, wie in “Ponyo on the Cliff by the Sea”, dann wieder gefühlvoll und zärtlich wie mit “Il Porco Rosso” oder mit der puren Magie eines Solopianos wie in “Nostalgia” oder “The Wind of Life” kreiert Joe Hisaishi mit einer unerschöpflichen Palette von Klangfarben immer wieder neue Stimmungen.  
In Joe Hisaishis Musik findet man Einflüsse von amerikanischer Minimal Music, experimenteller elektronischer Musik sowie europäischer und japanischer Klassik. Die 30 Alben, die nun erstmals auch international im Stream zu hören sind, erweitern das musikalische Erlebnis um zusätzliche Facetten, die über die Filmmusik hinaus auch viele seiner anderen Kompositionen und Soloalben präsentieren, darunter “Encore”, “Freedom”, “Piano Stories 4”, “Melodyphony”, “WORKS II” and “MinimalRhythm 3”.
Wer sich über die digitale Welt hinaus live an Joe Hisaishis Musik berauschen möchte, hat in diesem Jahr ausführlich die Gelegenheit dazu, denn der Komponist geht auf große Welttournee und ist unter anderem in Singapur, Melbourne, Vancouver, Seattle, Toronto und Stockholm zu Gast.

Mehr Musik von Diverse Künstler