Max Richter | News | "SLEEP" – Mit Max Richters achtstündigen Werk durch die Nacht

“SLEEP” – Mit Max Richters achtstündigen Werk durch die Nacht

Max Richter
© Mike Terry
08.04.2020
Als ein Manifest für die Entschleunigung des Lebens komponierte Max Richter sein achtstündiges Werk “SLEEP” und erregt seither Aufsehen mit Live-Konzerten, in denen das Publikum auf Klappbetten die Augen schließt, während die Musik erklingt. Am Osterwochenende lässt sich diese Erfahrung in der Nacht zum Ostersonntag auch in den eigenen vier Wänden nacherleben.
"Radio 3″ der BBC stellt seine Aufnahme der Uraufführung aus dem Jahr 2015 für das Projekt zur Verfügung, um in außergewöhnlichen Zeiten Trost zu spenden und den Hörern eine ruhigere Nacht und eine Pause von unserer immer ratloser werdenden Welt zu ermöglichen.
"Vor fünf Jahren schrieb ich SLEEP als eine Einladung, in unserem geschäftigen Leben einen Moment innezuhalten. Jetzt sehen wir uns alle mit einer unerwarteten und wenig willkommenen Auszeit konfrontiert. Und es fällt keineswegs leicht, sich an die neue Normalität zu gewöhnen. Sie bringt täglich Ängste und gesellschaftliches Leid, auch für Menschen, die uns nahestehen, oder für uns selbst. Kreativität entfaltet da eine eigene Kraft, sie kann unsere Tage bereichern, uns mit anderen verbinden, sie ist wertvoller denn je", so Richter über die weltweite Radio-Übertragung seines bahnbrechenden Werks.
Zu verfolgen in der Nacht vom 11. auf den 12. April ab 21:55 Uhr auf hr2-kultur.
 

Mehr Musik von Max Richter

Mehr von Max Richter