Chant for Peace | News | Vom Reiz der Stille

Vom Reiz der Stille

20.08.2008
Für Pater Karl vom Stift Heiligenkreuz im Wienerwald hat der Tagesablauf wenig Überraschungen. Das ist Absicht und wird von ihm und seinen rund 80 Mitbrüdern der zisterziensischen Kongregation als wohltuend empfunden. Denn der Tag beginnt immer zu selben morgendlichen Zeit, umfasst rund dreieinhalb Stunden Gebet und ansonsten die anstehende Arbeit. “Ora de labora” nannte das der heilige Benedikt, dessen Regel für Heiligenkreuz maßgeblich ist
Gebet und Gesang — und als abendliches Finale das Completorium, zwanzig Minuten mit folgender Stille, mit denen der Tag abschließt. Pater Karl erzählt davon ins einem vierten Podcast, vom Reiz der Ruhe und der Reflexion und von den Liedern die dazu gesungen werden und inzwischen unter dem Titel “Chant — Music for Paradise” viele andere Herzen außerhalb des ehrwürdigen Klosters erfreuen.

Mehr Musik von Chant for Peace