Nick Cave | News | Gemeinsame Sache – Nick Cave und Nicholas Lens präsentieren ihr Album "L.I.T.A.N.I.E.S"

Gemeinsame Sache – Nick Cave und Nicholas Lens präsentieren ihr Album “L.I.T.A.N.I.E.S”

Nicholas Lens, Nick Cave
Nicholas Lens, Nick Cave© Charlie De Keersmaecker
03.12.2020
Bereits 2014 haben der australische Singer-Songwriter Nick Cave und der belgische Komponist Nicholas Lens mit der Oper “Shell Shock” sehr erfolgreich künstlerisch etwas zusammen auf die Beine gestellt. Nun bereichern die beiden kreativen Köpfe die Musikwelt in diesem von Corona gebeutelten Jahr um ein weiteres außergewöhnliches Projekt. Dieses Mal hat Nick Cave zwölf Litaneien verfasst, die der belgische Musiker Nicholas Lens vertont hat. Für ihn war sofort klar, dass Nick Cave bei diesem Vorhaben der perfekte Partner sein würde, wenn es darum geht, eine komplexe und zugleich harmonische Atmosphäre zu kreieren, die tiefe Emotionen transportiert. Und in der Tat wirkt das Album in jeder Hinsicht stimmig.
In einer Zeit von verwaisten Konzerthäusern und geschlossenen Tonstudios, organisierte Nicholas Lens die Aufnahme-Session einfach bei sich zu Hause in Brüssel und trommelte dafür ein elfköpfiges Instrumentalensemble zusammen, das während des Lockdowns zufällig in seiner Umgebung war – unter anderem die eigene Tochter, die in den Aufnahmen Keyboards spielte, Vocals sang und bei der Produktion mitgeholfen hat. So ist das Projekt auch in dieser Hinsicht ein künstlerischer Spiegel der Zeit und ganz unmittelbar mit der persönlichen Erlebnissen der Interpreten verknüpft.
Inhaltlich steht die Litanei als musikalisches Phänomen im Mittelpunkt, die eine Abfolge von religiösen Bittgebeten ist und die Nicholas Lens in seiner Interpretation als “reine Form der Poesie” bezeichnet. Gemeinsam mit Nick Cave hat der belgische Komponist zwölf faszinierende Werke geschaffen, die mit ihrem lyrischem Minimalismus die Hörenden regelrecht in Trance versetzen und alle Eindrücke des Alltags auflösen. Der Frontmann von der Band “The Bad Seeds” hat mit seiner unverkennbaren künstlerischen Handschrift berührende Songs gedichtet, die den menschlichen Lebensstationen Geburt, Blüte, Zerbrechen und Wiedergeburt Ausdruck verleihen und die Nick Cave “Bittgebete an einen göttlichen Schöpfer um eine kosmische Antwort” nennt. So lädt das Album die Hörenden auf eine ganz besondere Reise ein, die mit ihren traumartigen Stimmungen viele Assoziationen auslösen und mit minimalistischer Klangschönheit Raum für eigene Interpretationen lässt.