Heute schon gestreamt? | News | Klang Pur: Der Streamingdienst TIDAL

Klang Pur: Der Streamingdienst TIDAL

TIDAL
TIDAL© TIDAL
22.04.2020
Längst schon ist die CD nur noch ein Medium von vielen, um Musik zu genießen. Zeit- und Orts-unabhängig, individuell kombinierbar und variabel soll das Hör-Angebot im besten Falle sein und hierfür bietet das Streaming die denkbar besten Voraussetzungen. Unter dem Motto “Heute schon gestreamt?” präsentiert KlassikAkzente verschiedene Streaming-Angebote von renommierten Künstlern sowie unterschiedliche Streamingdienste, die den Kunden zur Verfügung stehen. Einer der klanglich herausragendsten ist der Dienst TIDAL, der eine verlustfreie Datenkompression und Musikgenuss in CD-Qualität anbietet.

TIDAL: High-Fidelity-Klang und ein umfangreiches Angebot

Während die klassischen MP3-Dateien komprimiert sind, um die Dateigröße zu reduzieren und dabei zwangsläufig auch etliche Details verloren gehen, worunter schließlich die Klangqualität leiden kann, bietet TIDAL den Hörern unkomprimierte Musikdateien mit High-Fidelity Sound. Das Ergebnis ist eine Klangqualität, die jener der CD gleicht und die jeweilige Aufnahme in all ihren Facetten wiedergibt. Mit über 60 Millionen Tracks und 250.000 Videos ist die Datenbank von TIDAL umfangreich bestückt und bietet darüber hinaus speziell kuratierte Inhalte an, die auf die jeweiligen Hörvorlieben zugeschnitten werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die eigenen Favoriten mit einer Offline-Funktion herunter zu laden, so dass die Lieblingsstücke auch ohne WLAN oder LTE jederzeit verfügbar sind.
Für Klassik-Fans sind zwei Playlisten auf TIDAL besonders empfehlenswert: Zum Einen die “Crescendo” Playlist mit den wichtigsten neuen Aufnahmen aus der Klassik-Szene und zum Anderen die “Deutsche Grammophon” Playlist, die monatlich mit neuen Veröffentlichungen aktualisiert wird.