Frédéric Chopin | News | Bruce Liu gewinnt 18. Internationalen Chopin Wettbewerb – Deutsche Grammophon kündigt Veröffentlichung an

Bruce Liu gewinnt 18. Internationalen Chopin Wettbewerb – Deutsche Grammophon kündigt Veröffentlichung an

Bruce Liu
© Darek Golik
21.10.2021
Der Sieger des 18. Internationalen Chopin-Klavierwettbewerbs steht fest: der 24-jährige kanadische Pianist Bruce Liu bekam gestern Nacht in Warschau den ersten Preis des renommiertesten Wettbewerbs in der Welt der klassischen Musik verliehen. Der Wettbewerb, der dem Werk des Komponisten Chopin gewidmet ist, ist dafür bekannt, dass er den Preisträgern und Preisträgerinnen eine Weltkarriere eröffnet.
Gleichzeitig verkündet Deutsche Grammophon, das Live-Album des Siegers bereits im November zu veröffentlichen: “Wir freuen uns sehr über diese erneute Kooperation mit dem Chopin-Institut, die uns erlaubt, ein Ausnahmetalent der Klassik vorzustellen”, sagt Dr. Clemens Trautmann, President der Deutschen Grammophon. Auch die Beiträge des Siegers des 17. Internationalen Chopin-Wettbewerbs, Seong-Jin Cho, sind bereits bei Deutsche Grammophon erschienen. Chos Debüt schnellte nach seinem Sieg an die Spitze der Popcharts seines Heimatlandes Südkorea. 2016 unterzeichnete Seong-Jin Cho schließlich einen Exklusivvertrag bei Deutsche Grammophon.
Der internationale Frédéric-Chopin-Klavierwettbewerb zählt zu den angesehensten Musikwettwerben der Welt und hat bereits so großartige Künstler wie Maurizio Pollini, Martha Argerich, Krystian Zimerman, Dang Thai-Son, Stanislav Bunin, Yundi Li, Rafał Blechacz und Seong-Jin Cho ausgezeichnet. Seit 1927 findet der Wettbewerb in Warschau statt und wird seit 1955 alle fünf Jahre ausgetragen. Der für Oktober 2020 geplante Wettbewerb musste pandemiebedingt auf dieses Jahr verschoben werden.

Mehr Musik von Frédéric Chopin