OPUS KLASSIK | News | Vom Feinsten! Die Compilation der aktuellen Gewinner des OPUS KLASSIK präsentiert das Who is Who der Musikwelt

Vom Feinsten! Die Compilation der aktuellen Gewinner des OPUS KLASSIK präsentiert das Who is Who der Musikwelt

Opus Klassik 2019
© DG
10.10.2019
Auch in diesem Jahr werden wieder großartige Solisten, Ensembles, Dirigenten und Komponisten mit dem OPUS KLASSIK ausgezeichnet. Das Album, das zu diesem Anlass erscheint, ist randvoll mit virtuoser Kammermusik, glanzvollen Opernarien und vielen spannenden, preisgekrönten Aufnahmen, die das weite Spektrum der Klassikszene widerspiegeln und das vielseitige Talent der Künstler einfangen.
Während der lettische Dirigent Mariss Jansons 2019 für sein Lebenswerk geehrt wird, erscheint die amerikanische Sopranistin Nadine Sierra als Nachwuchskünstlerin des Jahres auf der Bühne der internationalen Musikwelt. Der Klarinettist Andreas Ottensamer hat mit seinem romantischen Programm “Blue Hour” gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern und Mariss Jansons für viele magische Stunden gesorgt und darf sich nun für sein Album neben Igor Levit und Sol Gabetta über die Auszeichnung als “Instrumentalist des Jahres” freuen. Der walisische Bassbariton Bryn Terfel sprengte mit “Dreams and Songs” als Meister seines Stimmfachs mit viel Charme und Klangschönheit alle Genregrenzen, so dass er in der Rubrik “Klassik ohne Grenzen” für seine Interpretationen von “If I were a rich man” und Charlie Chaplins “Smile” und gefeiert wird. Die niederländische Blockflötistin Lucie Horsch gehört zu den jungen Talenten, die unter dem Dach von Decca und der Deutschen Grammophon ihr musikalische Leidenschaft quer durch alle Stile und Epochen ausleben können. Mit dem Decca-Album “Baroque Journey” ist der Künstlerin die “Konzerteinspielung des Jahres” gelungen. Und die inspirierenden Bach-Aufnahmen von Víkingur Ólafsson haben mit dem Opus Klassik das Siegel als die “solistische Einspielung des Jahres” bekommen.
Nicht nur herausragende Alben, auch viele weitere Ideen und Formate werden jedes Jahr ausgezeichnet — und so wurden auch 2019 originelle Konzertkonzepte, ambitionierte Projekte zur musikalischen Nachwuchsförderung und spannende Weltersteinspielungen mit einem OPUS KLASSIK bedacht. Die Videoclips zu Lang Langs Aufnahmen für “Piano Book” waren in den Augen des Vereins zur Förderung der Klassischen Musik e.V., der hinter dem OPUS KLASSIK steht, eine ganz besondere und preiswürdige Bereicherung zu den Aufnahmen des chinesischen Tastenkünstlers. So ist auch Lang Langs Einspielung von “Für Elise” auf der “Best of Klassik 2019 — Die große Gala der OPUS Klassik Preisträger” vertreten, die ab dem 11.Oktober erhältlich ist. 
Am 13. Oktober 2019 findet im Konzerthaus Berlin die diesjährige OPUS KLASSIK Verleihung statt, für deren Übertragung um 22:15 Uhr im ZDF man sich mit der passenden Compilation in Stimmung bringen kann, die die Vielfalt der Klassikszene wunderbar in Szene setzt.