Gewinnspiel

Rafal Blechacz, Gewinnen Sie ein signiertes Album von Ausnahmepianist Rafal Blechacz

Gewinnen Sie ein signiertes Album von Ausnahmepianist Rafal Blechacz

Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Rafal Blechacz, Beethoven: Piano Concerto no. 3
07.05.2017 Basel, Musical Theater
Beethoven: Piano Concerto no. 3
Tickets kaufen

weitere Highlights
09.05.2017 La Chaux-de-Fonds, Salle de Musique
Beethoven: Piano Concerto no. 3
Tickets kaufen

11.05.2017 Wien, Konzerthaus
Chopin: Piano Concerto no. 2
Tickets kaufen

13.05.2017 Fribourg, Èquilibre
Beethoven: Piano Concerto no. 3
Tickets kaufen

14.05.2017 Luzern, KKL
Beethoven: Piano Concerto no. 3
Tickets kaufen

15.05.2017 Köln, Philharmonie
Beethoven: Piano Concerto no. 3
Tickets kaufen

Facebook

Artikel

15.12.2016

Vorfreude auf das Neue: Im Februar erscheint das Bach-Album von Rafał Blechacz

Die Musik von Johann Sebastian Bach fasziniert Rafał Blechacz seit Kindertagen. Nun erscheint sein erstes Album mit Kompositionen des berühmten Thomaskantors.

Rafal Blechacz, Vorfreude auf das Neue: Im Februar erscheint das Bach-Album von Rafał Blechacz © Felix Broede / DG Rafael Blechacz

Das Jahresende bringt gespannte Vorfreude auf das neue Jahr mit sich und schon jetzt ist klar, dass 2017 einige musikalische Gründe zur Freude bereithalten wird: Im Februar veröffentlicht die Deutsche Grammophon ein Album, das die innige Beziehung des polnischen Pianisten Rafał Blechacz zur Musik von Johann Sebastian Bach beleuchtet.

Im Zentrum steht das Italienische Konzert BWV 971, darüber hinaus enthält das Album die Partiten Nr. 1 in B-dur BWV 825 und Nr. 3 in a-moll BWV 827 sowie die vier Duette BWV 802–805 aus dem dritten Teil der Clavier-Übung, die Fantasie und Fuge in a-moll BWV 944 und eine Bearbeitung des Chorals "Jesus bleibet meine Freude", den man bereits vor der Veröffentlichung herunterladen kann.

Rafal Blechacz spielt seit seiner Kindheit Orgel, was seine Beziehung und sein Verständnis für Bachs Musik geprägt hat. Er nähert sich dem Werk mit dem Bewusstsein der Aufführungsgeschichte, doch in erster Linie geht es ihm um den Klang und das Gefühl. Er präsentiert auf dem Album überzeugende und wunderbar natürliche Interpretationen der Kompositionen.