Artikel

09.06.2011

Kurz gemeldet

Christian Thielemann, Kurz gemeldet © Deutsche Grammophon / UMG Christian Thielemann © Deutsche Grammophon / UMG

Der künstlerische Umbau der einst von Herbert von Karajan ins Leben gerufenen Salzburger Osterfestspiele ist in vollem Gange. Nachdem die Berliner Philharmoniker angekündigt hatten, nach der Saison 2012 nicht mehr zur Verfügung zu stehen, konnte mit der Dresdner Staatskapelle ein würdiger Nachfolger gefunden werden. Mit dem Ensemble wird außerdem dessen Chefdirigent Christian Thielemann für die Osterfestspiele nach Salzburg kommen. Thielemann soll außerdem die künstlerische Leitung der Festspiele übernehmen. Einzelne Pläne wurden bereits bekannt. So soll 2013 Richard Wagners „Parsifal“ auf dem Programm stehen.

+++

Zum ersten Mal überhaupt verleiht die Kölner Hochschule für Musik und Tanz den Titel eines Ehrendoktors. Sie zeichnet damit den Dirigenten, Cellisten, Pädagogen und Wissenschaftler Nikolaus Harnoncourt für sein umfassendes Schaffen in Kunst, Lehre und Forschung aus. Der 81-jährige gebürtige Berliner, der neben seiner Arbeit an den Pulten internationaler Opernhäuser und Konzertsäle auch zwei Jahrzehnte lang am Mozarteum und der Salzburger Universität unterrichtete, war unter anderem maßgeblich an der Wiederentdeckung früher Opernwerke etwa von Claudio Monteverdi beteiligt. Seine musikwissenschaftlichen Schriften gelten als Grundlagenwerke und sind in 20 Sprachen übersetzt. Für Nikolaus Harnoncourt ist es die dritte Ehrendoktorwürde nach Edinburgh und dem Mozarteum.

+++

Arnold Schoenbergs kreatives Schaffen als Komponist, Wissenschaftler, Autor aber auch Maler und Erfinder gehört von nun an zum „Memory Of The World“-Register der UNESCO. Wie das Arnold Schönberg Center Wien bekannt gab, wurde der Nachlass des Protagonisten der Zwölftonmusik in die Liste des Weltdokumentenerbes aufgenommen und damit die Bedeutung seines Wirkens für die Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts eindrucksvoll unterstrichen.