Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

01.02.2010

Kurz gemeldet

Kurz gemeldet Graz Süd

Olga Neuwirth erhält Anfang April den mit 30.000 Euro dotierten Großen Österreichischen Staatspreis 2010. Die 41-jährige Komponistin aus Graz wird damit für ihr Stil- und Landesgrenzen überschreitendes kompositorisches Schaffen ausgezeichnet. Olga Neuwirth wurde bekannt durch ihre Werke für Orchester, durch Kammermusik, aber auch verschiedene Klanginstallationen. Sie ist seit 2006 Mitglied der Berliner Akademie der Künste und wurde bereits mit zahlreichen anderen Auszeichnungen wie dem Paul-Hindemith-Preis und dem Ernst-Krenek-Preis für ihr Schaffen geehrt.