Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

15.12.2009
Cecilia Bartoli

Cecilia Bartoli auf arte

Cecilia Bartoli, Cecilia Bartoli auf arte Uli Weber / Decca Cecilia Bartoli looking left ©Uli Weber / Decca

Es sind berühmte Namen, die bis heute eine Aura des Legendären umgibt: Farinelli, Caffarelli und die anderen Kastraten-Stars des Operngeschichte. Die römische Star-Mezzosopranistin Cecilia Bartoli hat ihnen mit „Sacrificium“ ein eigenes Album gewidmet und das musikalische Programm auch in einen Konzertfilm gebannt.

Als passendes Ambiente für „Die Kunst der Kastraten“ hat sie sich Cecilia Bartoli das barocke Theater und einige prunkvolle Räume des Königspalastes von Caserta in der Nähe Neapels ausgesucht. Neben Werken des bekanntesten Kastraten-Lehrers Nicola Porpora singt sie unter anderem auch Arien von Georg Friedrich Händel, Carl Heinrich Graun und Geminiano Giacomelli und wird dabei vom Orchester Il Giardino Armonico unter der Leitung von Giovanni Antonini begleitet. Zu erleben ist das Ganze zur besten Sendezeit um 19 Uhr am Sonntag, 20.Dezember im Kultur-TV-Kanal arte (Wiederholungen: 25.12. / 30.12., jeweils um 6:00 Uhr)

Mehr Informationen zur Sendung auf Arte.tv