Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

25.11.2009
Albrecht Mayer

Albrecht Mayer bei TTT

Albrecht Mayer, Albrecht Mayer bei TTT © Mat Hennek Albrecht Mayer © Mat Hennek

Am kommenden Sonntag, dem 29. November, um fünf nach elf ist das Kulturmagazin des ARD „Titel, Thesen, Temperamente“ beim mdr zu Gast. Und die Moderatorin Evelyn Fischer wird diesmal einen ganz besondern Künstler präsentieren. Denn Albrecht Mayer, Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker und Botschafter einer neuen Vielfalt seines Instruments, wird bei sich zu Hause ebenso wie bei seinem Instrumentenbauer, bei einem Solo-Konzert oder seinem Besuch beim Papst zu erleben sein und damit die Besonderheiten der Oboe im Allgemeinen und auch ein wenig die Musik seines aktuellen Albums „Bach – Werke für Oboe, Orchester und Chor“ vorstellen.

Diesmal kombiniert Albrecht Mayer die Stimme der Oboe mit dem menschlichen Pendant und hat sich neben dem Ensemble "The English Concert" mit "Trinity Baroque" zusammen getan, einem auf historische Aufführungspraxis spezialisierten englischen Chor. Mit einem Projekt wie diesem ist er einer der visionären Künstler der Deutschen Grammophon, der versucht, die Grenzen der musikalischen Gewissheiten behutsam zu erweitern. Und da er sich unter dem Dach des renommierten Labels, das ihm Experimente wie „Bach – Werke für Oboe, Orchester und Chor“ ermöglicht, außerordentlich wohl fühlt, hat er in einer Videobotschaft der Deutschen Grammophon gehuldigt.

Weitere Informationen über Albrecht Mayer finden Sie auf KlassikAkzente.