Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

14.09.2009
Rafal Blechacz

Rafał Blechacz gratuliert zu 111 Jahren Deutsche Grammophon

Rafal Blechacz, Rafał Blechacz gratuliert zu 111 Jahren Deutsche Grammophon Rafal Blechacz

Ich kam das erste Mal mit der Deutschen Grammophon in Berührung, als ich vor 18 Jahren Beethovens »Pastorale« mit den Wiener Philharmonikern unter Bernstein als Weihnachtsge­schenk erhielt. Schon in meinem ersten Jahr an der Musikschule besaß ich eine recht große Klassiksammlung, und bald stellte ich fest, dass die Aufnahmen, die ich am liebsten hörte, häufig ein gelbes Etikett hatten. Dieses Logo verhieß mir musikalisch höchste künstlerische Qualität, Spannung und Emotion. Heute bin ich glücklich und dankbar, einer der Deutsche-Grammophon-Künstler zu sein, die das 111-jährige Bestehen des Unternehmens feiern. Die dreistellige Zahl ist dreifache Bestätigung für die Treue der Deutschen Grammophon gegenüber der klassischen Musik, ihre Professionalität und ihren Willen, Millionen von Musikliebhabern auf der ganzen Welt die Schönheit der Musik zu vermitteln. Ich bin sicher, dass der Respekt der Deutschen Grammophon vor der Tradition und ihr nie endendes Streben nach Perfektion dafür sorgen werden, dass diese Worte auch nach weiteren 111 Jahren noch gültig sind.

Mehr Informationen zum Jubiläum finden Sie auf der 111 Jahre Deutsche Grammophon Website.