Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

19.08.2009

Hildegard Behrens gestorben

Hildegard Behrens, Hildegard Behrens gestorben Hildegard Behrens © 1985 James Heffernan / Metropolitan Opera

Sie galt als eine der größten Wagner-Sängerinnen des vergangenen Jahrhunderts. Gestern starb Hildegard Behrens im Alter von 72 Jahren während einer Konzertreise in Tokio. Bekannt wurde die Sopranistin aus Varel, nachdem sie in im Anschluss an ihr Musikstudium in Freiburg an die Deutsche Oper in Berlin engagiert wurde und daraufhin mit Gastspielen von den Salzburger Festspielen bis an die Metropolitan Opera in New York zu erleben war.

Zu ihren Schlüsselpartien zählten unter anderem die Brünnhilde aus dem “Ring des Nibelungen”, die Isolde aus “Tristan und Isolde”, aber auch Rollen aus Opern von Richard Strauss wie etwa dessen Salome und Elektra. Im Laufe ihrer Karriere arbeitete Hildegard Behrens außerdem mit zahlreichen berühmten Dirigenten von Claudio Abbado über Leonard Bernstein bis Herbert von Karajan zusammen, die vor allem die Klarheit und Wandelbarkeit ihrer Stimme lobten. Darüber hinaus pflegte sie auch zeigenössisches Repertoire. So eröffnete Hildegard Behrens beispielsweise umjubelt 1999 die Salzburger Festpiele mit der Oper “Cronaca del Luogo”, in der Luciano Berio eigens für sie die Rolle der “Frau R” geschrieben hatte.