Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

11.03.2009

Kurz gemeldet

Kurz gemeldet © BildTeam Berlin Staatsoper unter den Linden Berlin © BildTeam Berlin

Nun kann munter geplant werden. Die Berliner Senatsverwaltung hat sich entschieden und dem in Stuttgart ansässigen Architekturbüro HG Merz den Zuschlag für die Sanierung der Staatsoper Unter den Linden gegeben. Zur Verfügung sollen rund 239 Millionen Euro stehen, mit den Arbeiten könnte im Sommer 2010 begonnen werden. Bleibt alles im Plan, dann wäre die Sanierung und Modernisierung bis 2013 abgeschlossen.

+++ Kommunale Würdenträger träumen gerne von Kultur +++
Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster gab dieser Tage auf dem Podium der Konferenz „Stuttgart 21" zu Protokoll, er hätte gerne einen neuen Konzertsaal  und ein Museum der Kulturen, um seiner Stadt noch mehr Attraktivität zu verleihen. Seine Kollegen in München hingegen schlagen sich schon mit der nächsten Stufe herum. Nachdem der Vorschlag eines neuen Konzertsaals hinter der Residenz vom bayerischen Finanzminister Kurt Faltlhauser ins Gespräch gebracht wurde, streiten nun die politischen Lager, wie man das Vorhaben denn finanzieren könne. Wirklich Land sieht bislang keine der an der Diskussion beteiligten Parteien. Es bleibt spannend.