Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

24.12.2008

Klassischer Jahreswechsel

Daniel Barenboim, Klassischer Jahreswechsel Daniel Barenboim Silvesterkonzert 2009

Den einen gehört der Silvesternachmittag, den anderen der Neujahrsmittag. Und beide sind im ZDF zu erleben. Live aus Berlin überträgt das ZDF am Mittwoch, 31. Dezember 2008, 17.30 Uhr, das Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle. Auf dem Programm steht ein buntes Potpourri amerikanischer Kompositionen. Nach George Gershwins "Cuban Overture", einem Feuerwerk karibischer Rhythmen, bieten Sir Simon Rattle und die Philharmoniker mit Samuel Barbers berühmtem "Adagio for Strings" die Menschen im Saal und an den Fernsehschirmen Momente der Kontemplation.

Mit John Adams' "Short Ride in a Fast Machine" wechselt das Orchester erneut die Klangfarbe und entl
ässt schließlich das Publikum mit George Gershwins beschwingter Rhapsodie "Ein Amerikaner in Paris" in den Silvesterabend. Für die Highlights aus George Gershwins "Porgy and Bess" hat Sir Simon außerdem zwei außergewöhnliche Solisten gewinnen können: die südafrikanische Sängerin und Schauspielerin Pauline Malefane und den vielfach preisgekrönten Bassbariton Thomas Quasthoff, der darüber hinaus auch durch das Programm führt.

Wenn dann die Sektkorken und Feuerwerksraketen geknallt haben, sind die Kollegen aus Wien an der Reihe. Beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, das vom ZDF am 1. Januar, 11.15 Uhr live aus dem Musikvereinssaal in Wien
übertragen wird, steht mit Daniel Barenboim einer der internationalen Superstars der klassische Musik erstmals am Dirigentenpult. Der Generalmusikdirektor und künstlerische Leiter der Berliner Staatsoper Unter den Linden reiht sich damit ein in das Defilée der zumeist jährlich wechselnden Dirigenten, zu dem bereits so illustre Namen wie Herbert von Karajan, Clemens Krauss, Willi Boskovsky, Carlos Kleiber, Riccardo Muti, Nikolaus Harnoncourt, Georges Prêtre, Mariss Jansons, Lorin Maazel und Zubin Mehta gehörten.

Auf dem Programm steht heitere und besinnliche Musik aus dem umfangreiche Repertoire der Strauß-Dynastie, ergänzt um eine "Valse espagnole" von Josef Hellmesberger und den 4. Satz aus der "Abschiedssymphonie" von Joseph Haydn, dessen Todestag sich 2009 zum 200. Mal jährt. Außerdem gibt es auch in diesem Jahr während der insgesamt zweieinhalbstündigen Konzertübertragung zwischen den beiden Konzertteilen wieder Balleteinlagen und einen Pausenfilm, der diesmal die europäische Kulturhauptstadt 2009 Linz vorstellt.

Und als besonderes Special, auch das wie jedes Jahr, wird das Neujahrskonzert in einer der traditionsgem
äß rasantesten CD-Produktionen der Deutschen Grammophn bereits eine Woche nach der Sendung in den Läden stehen. Die dazu gehörige DVD folgt dann wenige Tage später. In diesem Sinne also kann uns nur ein famoser Jahreswechsel blühen.