Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

30.11.2008

154 Jahre Tradition und Perfektion im Klavierbau

Steinway Legends, 154 Jahre Tradition und Perfektion im Klavierbau Steinway & Sons

Steinway - ein Name von international gutem Klang - bei den Maestros wie den privaten Musikliebhabern. Der Name steht für Tradition im Klavierbau, die seit mehr als 150 Jahren gepflegt und bis zur Vollendung weiterentwickelt wurde. Es war Maestro Arthur Rubinstein, der sagte: "A Steinway is a Steinway and there is nothing like it in the world."

Als Heinrich Engelhard Steinweg, 1797 in Wolfshagen im Harz als jüngstes von zwölf Kindern eines Försters geboren, sein erstes Instrument baute, stand er am Anfang eines langen Weges zur Virtuosität im Klavierbau. Seit Gründung des Unternehmens 1853 in New York setzt Steinway & Sons den Maßstab für höchste Qualität in der Fertigung von  Klavieren und Flügeln. Der Anspruch des Firmengründers, das bestmögliche Klavier herzustellen, bedeutet damals wie heute die Verpflichtung zu außergewöhnlicher Qualität. Mit der Entwicklung von 128 Patenten ist die Firma Steinway & Sons der Begründer des modernen Klavierbaus.

Bis aus edlen Hölzern ein Steinway entstanden ist, vergehen fast zwölf Monate. Zählt man die Holzlagerungs- und Ruhezeiten hinzu, beträgt die gesamte Produktionsdauer eines Steinways ca. 3 Jahre. Ausschlaggebend für die qualitativen Merkmale eines Klaviers bzw. Flügels sind drei Kriterien: die Konstruktion, die Fertigungsmethode und das Material. Steinway & Sons hat sich von Anfang an kompromisslos der Erfüllung dieser Kriterien gewidmet und das exklusive Steinway System entwickelt, welches bei der Konstruktion aller Instrumente in den Steinway Fabriken in New York und Hamburg angewandt wird, mit 80 % Handarbeit und höchsten Qualitätsmerkmalen. Während die Fabrik in New York für den amerikanischen Markt zuständig ist, beliefert Hamburg den so genannten "Rest der Welt" mit den hochwertigen Instrumenten. Jedes Instrument wird mit Beginn seiner Entstehung mit jenem Respekt behandelt, der einem Meisterwerk gebührt. Die Herausforderung besteht darin, jedes Instrument auf seine Art vollkommen zu machen - vollkommen zu einem Steinway. Nicht umsonst bestehen mehr als 1.400 derzeit in aller Welt konzertierende Pianistinnen und Pianisten auf ihren Steinway, entscheiden sich weltweit über 90 % aller Konzerthallen, Theater und Opernhäuser, große und kleine Bühnen für die Flügel von Steinway & Sons. Aber auch für den privaten Musikliebhaber bedeutet der Besitz eines Steinways oftmals die Erfüllung eines lang gehegten Traums.