Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

11.08.2004
Felix Mendelssohn Bartholdy

Biografie

Mendelssohn war eines der größten musikalischen Naturtalente des 19. Jahrhunderts und bereits ein erfahrener Komponist, als er im Alter von 16 Jahren sein Oktett für Streicher schrieb. Als 20-Jähriger dirigierte er in Berlin eine Aufführung der nahezu in Vergessenheit geratenen Matthäuspassion und leitete damit eine Bach-Renaissance ein. Auch später trat er mit großem Erfolg als Dirigent eigener Stücke und der Werke anderer Komponisten auf. Seine atmosphärisch dichte, feenhafte Musik zu Shakespeares Sommernachtstraum, die wirkungsvolle Hebriden-Ouvertüre und die "Italienische" Symphonie (in denen er jeweils Reiseeindrücke verarbeitete) gehören heute zum Kernbestand des Orchesterrepertoires. In seinen Rückgriffen auf Vorlagen der romantischen Dichtung erweist sich Mendelssohn als Komponist der Romantik, während seine musikalische Formensprache eindeutig klassizistisch geprägt ist und durch seine großen Vorbilder Bach, Händel und Mozart stärker beeinflusst wurde als durch irgendeinen seiner Zeitgenossen.