Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

23.07.2008
Pierre Boulez

Salzburger Sommer

Spätestens wenn die Salzburger Festspiele vor der Tür stehen, ist klar, dass der Hochsommer naht. Und tatsächlich scheint auch der Wettergott mitspielen zu wollen, wenn am kommenden Samstag, 26. Juli die große Eröffnung der weltberühmten Veranstaltungsreihe über die zahlreichen Bühnen der Stadt geht. "Wir machen wieder die ganze Stadt zur Bühne und bringen ein Programm, von dem wir sicher sind, dass es alle Altersgruppen begeistern kann", meint dazu die Präsidentin der Salzburger Festspiele Helga Rabl-Stadler und hat zahlreiche Attraktionen zur Eröffnung auf die Beine gestellt, die den eigentlichen Konzerten und Theateraufführungen vorangehen.

Die Veranstaltungen im Festspielhaus starten dann mit der Matinee am Sonntag, 27. Juli und einer Starbesetzung, die auf eine grandiose Saison schließen lässt. Denn am Pult der Wiener Philharmoniker steht Pierre Boulez und am Klavier glänzt Kollege Daniel Barenboim mit Werken von Ravel, Bartók und Stravinsky. Ähnlich exklusiv geht es dann am Montag Abend, 28.Juli beim ersten Solistenkonzert weiter. Da gesellen sich zu den beiden Schlagwerkern Torsten Schönfeld und Dominic Oelze wiederum der Pianist Barenboim und sein chinesischer Starkollege Lang Lang, um sich Werken von Ravel, Liszt und Bartók anzunehmen. Viel los in Salzburg, weiter Informationen hier. 
 
Die Veranstaltungen im Festspielhaus starten dann mit der Matinee am Sonntag, 27. Juli und einer Starbesetzung, die auf eine grandiose Saison schließen lässt. Denn am Pult der Wiener Philharmoniker steht Pierre Boulez und am Klavier glänzt Kollege Daniel Barenboim mit Werken von Ravel, Bartók und Stravinsky. Ähnlich exklusiv geht es dann am Montag Abend, 28.Juli beim ersten Solistenkonzert weiter. Da gesellen sich zu den beiden Schlagwerkern Torsten Schönfeld und Dominic Oelze wiederum der Pianist Barenboim und sein chinesischer Starkollege Lang Lang, um sich Werken von Ravel, Liszt und Bartók anzunehmen. Viel los in Salzburg, siehe auch hier