Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

14.05.2008

Leyla Gencer gestorben

Leyla Gencer gestorben

Nicht wenige Opernfans hielten sie für die Stimme des vergangenen Jahrhunderts schlechthin. Am 10. Mai 2008 ist die türkische Sopranistin Leyla Gencer in ihrem Haus in Mailand im Alter von 79 Jahren gestorben. Geboren am 10. Oktober 1928 in Istanbul, ausgebildet am Konservatorium von Ankara durch Elvira de Hidalgo, die auch die Lehrerin von Maria Callas gewesen war. feierte sie ihr Bühnendebüt 1950 an der Oper von Ankara als Santuzza in Pietro Mascagnis "Cavalleria Rusticana".

Von da an avancierte Leyla Gencer schnell zu einer der begehrtesten Opernsängerinnen vor allem auf italienischen Bühnen. Von 1954 bis 1985 war sie dort in mehr als 70 Rollen von Giacomo Puccinis "Madame Butterfly" bis zu Verdis "Lady Macbeth" und außerdem umjubelter Gaststar von Wien bis Warschau und Buenos Aires bis Stockholm zu erleben. Sie galt als Wegbereiterin der Wiederentdeckung des Belcantos im 20. Jahrhundert und war bis zu ihrem Bühnenabschied 1992 international aktiv.