Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

27.02.2008

Kurz gemeldet

Kurz gemeldet

+++ Augsburger Puppenkiste wird 60 +++

Schön, dass es so etwas in unserer hochtechnisierten Medienwelt noch gibt. In diesen Tagen feiert die Augsburger Puppenkiste, eines der erfolgreichsten Kindertheater in Deutschland, ihren 60. Geburtstag. Am 26. Februar 1948 begann mit der Premiere des "Gestiefelten Katers" die Geschichte der renommierten Marionettenbühne. Ihr Gründer Walter Oehmichen hatte 1940 als Soldat in Nordfrankreich in einer Schule ein kleines ausrangiertes Puppenspiel entdeckt. Damit spielte er zunächst Stücke für seine Kameraden, entwickelte dann nach dem Krieg ein mobiles "Theater in der Kiste", das schließlich 1948 eine dauerhafte Heimat in Augsburg fand. Und so gehörten bald der Lokomotivführer Lukas und sein Freund Jim Knopf aus Lummerland aber auch Figuren wie Urmel aus dem Eis zu den Lieblingsfiguren der Augsburger Puppenkiste und der kleinen und großen Kinder, von damals bis heute.


+++ Anna Netrebkos Konzertprogramm +++


Am 29. März wird die russische Star-Sopranistin Anna Netrebko erstmals nach Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft gemeinsam mit ihrem Verlobten, dem Bass-Bariton Erwin Schrott aus Uruguay, auf der Bühne zu erleben sein. Ort des Geschehens: Das 5. Abu Dhabi Music & Arts Festival. Weitere Beteiligte: die Mezzosopranistin Elina Garanca, außerdem das Bolshoi Theater Orchester unter der Leitung von Alexander Vedernikow. Netrebko und Schrott waren zuvor bereits mehrfach zusammen zu hören, unter anderem in Mozarts "Don Giovanni". Außerdem hat Anna Netrebko angekündigt, dass sie wegen der Geburt ihres Kindes von Ende Juni 2008 bis Januar 2009 nicht auftreten treten werde. Voraussichtlich letzter Auftritt vor der Babypause ist ein Konzert mit ihren Opernkollegen Plácido Domingo und Rolando Villazón am 27. Juni in Wien. Die Salzburger Festspielen werden in diesem Jahr ohne Anna Netrebko auskommen müssen.

+++ Christopher Ventris singt Parsifal +++

Der Engländer Christopher Ventris wird der neue Parsifal in Bayreuth. Ende Juli 2008 eröffnet er dann  die 97. Bayreuther Festspiele in der Neuinszenierung des Stücks von Stefan Herheim unter der musikalischen Leitung von Daniele Gatti. Das Bühnenbild gestaltet Heike Scheele, die Kostüme Gesine Völlm. Außerdem dabei: Detlef Roth mit seinem Bayreuth-Debüt als Amfortas , Mihoko Fujimura als Kundry, Kwangchul Youn als Gurnemanz, Thomas Jesatko als Klingsor und Diogenes Randes in der Rolle des Titurels.