Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

12.12.2007

Grammy-Chancen

Grammy-Chancen

Nun sind sie raus, die Nominierungen für die Runde 50 der Grammy-Preisverleihungen. Am 10.Februar 2008 werden in Los Angeles die begehrtesten Auszeichnungen der Musikwelt verliehen, in diesem Jahr anlässlich des runden Jubiläums mit besonderem Glanz und Gloria. Und es wird richtig spannend, denn die Klassikabteilung der Universal ist mit fünf Nominierungen an prominenter Stelle mit von der Partie.

So geht beispielsweise der Dirigent Esa Pekka Salonen gemeinsam mit dem Los Angeles Philharmonic und seiner Interpretation von Stravinskys "Le Sacre du Printemps" ins Rennen um die "Best Orchestra Performance". Der Tenor Plácido Domingo könnte gemeinsam mit dem Orquesta y Coro de la Comunidad de Madrid unter der Leitung von José de Eusebio für Albéniz "Pepita Jiménez" den Grammy für die "Best Opera Recording" bekommen. Der chinesische Klavier-Virtuose Lang Lang wiederum wurde mit dem Orchestre de Paris unter der Ägide von Christoph Eschenbach und der Einspielung der Klavierkonzerte Nr.1 und Nr.4 von Ludwig van Beethoven als "Best Instrumental Soloist Performance (with Orchestra)" vorgeschlagen.

Die russische Star-Sopranistin Anna Netrebko könnte es gemeinsam mit dem Orchestra of the Mariinsky Theatre unter Valery Gergiev und dem "Russian Album" in der Kategorie "Best Vocal Performance" auf die Siegertreppe schaffen und der bereits Grammy-verwöhnte Bariton Thomas Quasthoff ist diesmal mit "The Jazz Album - Watch What Happens" als "Best Classical Crossover Album" unter den ersten fünf.

Ganz besonders stolz schließlich können die Verantwortlichen der neuen Online-Reihe DG Concerts sein. Denn auch hier gab es bereits eine Nominierung, für der Toningenieur Lawrence Rock. Er saß am Pult, als die New Yorker Philharmoniker unter Lorin Maazel sich Richard Strauss mit "Don Juan, Der Rosenkavalier - Suite, Death and Transfiguration, Salome's Dance of the Seven Veils" widmeten. Das könnte dann einen Grammy als "Best Engineered Album, Classical" geben. Die Spannung steigt!