Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

07.11.2007

Die Tipps der Profis

Die Tipps der Profis

Eigenlob stinkt. Wenn aber andere etwas Freundliches zu sagen haben, dann ist das ganz etwas anderes. Wenn es auch noch die Spezialisten ihres Fachs sind, die aufgrund ihrer täglichen Praxis im Umgang mit der klassischen Musik wissen müssen, was wirklich bei den Menschen ankommt, dann ist das schon einen eigenen Sampler und ein eigenes Magazin Wert. So ist während der vergangenen Jahre ein Projekt heran gereift, das unter dem Titel Selected Classics die Fachleute aus den CD-Abteilungen der wichtigsten Klassikfachgeschäfte in Deutschland zu Wort kommen lässt und pünktlich vor dem großen Weihnachtsansturm mit Ton und Text einen Führer durch die Vielfalt der wichtigen Neuerscheinungen der vergangenen Monate bietet.

Cecilia Bartoli zum Beispiel hat sich in diesem Sommer mit Maria weit vorgewagt und einer historischen Kollegin aus dem 19. Jahrhundert die Referenz erwiesen. Für Julia Claren vom Kulturkaufhaus Dussmann in Berlin ist dieses Experiment rundum gelungen: "Das bedeutendste Batoli-Album der letzten Jahre. 'Maria' ist Cecilia Batolis in jeder Hinsicht spektakuläre Hommage an die wohl größte Diva des romantischen Zeitalters: Maria Malibran. Mit absoluter Hingabe erforscht Cecilia Bartoli seit Jahren alle Aspekte dieser legendären Persönlichkeit, die nicht nur Primadonna, sondern auch Komponistin, Kosmopolitin und ein weiblicher Freigeist war. Acht (!) Weltersteinspielungen, darunter ein Duett, das Felix Mendelssohn-Bartholdy einst für Maria Malibran und ihren zweiten Ehemann, den belgischen Geiger Charles de Beriot komponierte, machen aus 'Maria' eine exquisite Opern-Schatztruhe. Höhepunkt. Natürlich 'Infelice', Mendelssohns Duett, dargeboten von Cecilia Bartoli und Maxim Vengerov". Für die Zusammenstellung "Selected Classics" wurde eine weitere Rarität ausgewählt, die traurig-süße Arie "Cari Giorni" aus Persianis "Ines de Castro".

Zu den umjubelten Bühnen-Events des laufenden Klassik-Jahres gehörte ein Gala-Abend in Baden-Baden, bei dem sich die Hautevolee der derzeitigen Gesangsszene präsentierte. Mit dabei waren Anna Netrebko, Elina Garanča, Ramón Vargas und Ludovic Tézier, das Ganze wurde unter dem Titel "Die Operngala der Stars" auf CD und DVD veröffentlicht. Für Thiemo Bruell von der Klassikabteilung bei Ludwig Beck am Rathauseck in München gehört der Abend auch in der Nachbereitung zu den Highlights des Musikjahres: "Wer dabei war, kann sich glücklich schätzen, alle anderen tröstet jetzt die CD/DVD! Mit Anna Netrebko, Elina Garanča und Ramón Vargas kamen in diesem Sommer die drei glanzvollsten jungen Opernstars unserer Tage auf der Bühne des Festspielhauses in Baden-Baden zu einer glamourösen Operngala zusammen. Der junge französischen Bariton Ludovic Tézier war der vierte im Bunde, er ist noch ein Geheimtipp, aber bald wird er ebenso in aller Munde sein. Auf dem Programm standen viele der schönsten italienischen und französischen Opernarien. Höhepunkt: Alle vier singen Verdis populäres Quartett aus 'Rigoletto', 'Bella Figlia dell'Amore'". Und diese Arie ist prompt auch auf dem Sampler der "Selected Classics" vertreten.