Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

08.08.2007

Renovierung und Neubau

Renovierung und Neubau

In Salzburg und Buenos Aires laufen die Planungen für einen Neubau und eine aufwendige Sanierung. Das Mozarteum der Mozartstadt bekommt eine neue Orgel, in Südamerika wird das traditionsreiche Teatro Colón grundlegend komplett saniert.

Möglich wird die Anschaffung einer neuen Orgel für das Mozarteum durch die Stiftung Propter Homines aus dem Fürstentum Lichtenstein, die rund eine Million Euro in das Instrument investiert. Nach umfangreichen Ausschreibungen entscheid man sich in Salzburg für ein Exemplar der sächsischen Firma Eule Orgelbau aus Bautzen. Baubeginn im Großen Saal den Internationalen Stiftung Mozarteum ist noch in diesem Sommer, feierlich eingeweiht wird das Schmuckstück voraussichtlich im Mai 2010.

In Buenos Aires hat es an vielen Ecken gebröckelt. Deshalb fiel der Entschluss, eine der traditionsreichsten Bühnen der Welt aufwändig zu renovieren. Im November 2006 wurde das Teatro Colón (Bild) geschlossen, rund 20 Millionen Euro wird die Sanierung wohl kosten, die neben den altersbedingten Baumaßnahmen vor allem in neue Licht- und Bühnentechnik, akustische Verbesserungen, eine effiziente Klimaanlage und einen angegliederten Komplex mit Außenbühne, Dokumentationszentrum und Theatermuseum fließt. Neueröffnung soll dann im Mai 2008 sein, zum 100.Jubiläum des Hauses mit Giuseppe Verdis "Aida".