Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

08.08.2007
Gundula Janowitz

Janowitz, die Jubilarin

Gundula Janowitz, Janowitz, die Jubilarin

Wien, München, Bayreuth, Salzburg, New York - die Künstlerlaufbahn von Gundula Janowitz hatte viele berühmte Stationen. Denn Ihre Stimme war etwas Besonderes, sie hatte ein Timbre, dass die Spezialisten zur neugeschaffenen Fachbezeichnung "lyrisch-dramatischer Sopran" inspirierte.

Geboren in Berlin, lernte Janowitz in Graz ihr Handwerk, wurde von Herbert von Karajan entdeckt und landete über dessen Vermittlung zunächst 1959 an der Wiener Oper. Vor dort aus führte sie die Musik nach München, wo sie unter der Ägide von Hans Knappertsbusch die Pamina in der "Zauberflöte" sang. Da war der Weg nach Bayreuth (1959-1963) und Salzburg nicht mehr weit, wo Janowitz wiederum 1963 bei der legendären Aufführung von Beethovens Neunter unter Herbert von Karajan mitwirkte.

Es folgten Aix-en-Provence, Glyndebourne, schließlich 1969 das Debüt an der Met. Bis zu ihrem Bühnenabschied 1990 war Janowitz eine der gefragtesten und meist beschäftigten Sopranistinnen ihrer Generation. Im Anschluss daran wirkte sie noch zwei weitere Jahre als Intendantin an der Oper in Graz nachhaltig am Kulturleben mit. Am 2. August feierte Gundula Janowitz ihren 70.Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch an eine große Künstlerin!