Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

13.06.2007

"Focus Edition 400 Jahre Oper" - Die Basis

Focus Edition 400 Jahre Oper - Die Basis

Man muss nicht übertreiben, um in diesen Tagen von einem neuen Opern-Boom zu sprechen. Denn ganz gleich ob Salzburger Festspiele oder Konzerte auf der Berliner Waldbühne - was nicht zuletzt die Drei Tenöre in den Neunziger losgetreten haben ist hierzulande inzwischen mit Stars wie Anna Netrebko oder Rolando Villazón zu einem Phänomen geworden, das viele Menschen anspricht. Und so passt es perfekt, dass sich darüber hinaus mit dem Jubiläum der ersten Opernaufführung von Claudio Monteverdis "L'Orfeo" (1607) die ganze wunderbare Entwicklung dieser Kunstform präsentieren lässt. Deshalb hat das Nachrichtenmagazin Focus gemeinsam mit den Spezialisten aus dem Hause Universal Classics & Jazz die Mühe gemacht, zwei Einsteigerboxen mit jeweils 16 CDs bzw. 9 DVDs zu gestalten, die sorgfältig aufbereitet einen repräsentativen Querschnitt durch die Möglichkeiten bieten, die die Oper während dieser spannenden Jahre entwickelt hat.

Am schwierigsten war der Anfang. Denn auch wenn 16 CDs zunächst nach sehr viel Platz für Musik aussehen, so zeigt sich doch recht schnell, dass mühelos das zehnfache dieser Zeitmenge mit großartigen Melodien gefüllt werde könnte. Da tut Überblick Not und so entschieden sich die journalistischen und musikkundigen Profis für eine thematische Gliederung der Zusammenstellungen in acht Kapiteln. Auf jeweils zwei CDs behandeln sie italienische Meisterwerke "Nessun Dorma" (Vol.1), Highlights der Wiener Klassik "Der Hölle Rache" (Vol.2), der französischen Oper "L'Amour, L'Amour" (Vol. 3) und der romantischen Oper "Durch die Wälder, durch die Auen" (Vol. 4), ergänzt um Richard Wagners Opernwelt "Die Frist ist um" (Vol.5), die Barockoper "One Charming Night" (Vol. 6), die Höhepunkt des Belcanto "Una Furtiva Lagrima" (Vol.7) und der modernen Oper bis hin zur Gegenwart "Glück, das mir verblieb" (Vol.8).

Und damit sich nicht der Effekt mancher Sampler einstellt, dass zwar großartige Melodien vorgestellt werden, aber kaum jemand sie wirklich beurteilen kann, wurden die einzelnen Folgen jeweils mit ausführlichen Booklets versehen, die in journalistisch verständlicher Weise die Hintergründe des jeweiligen Themenfeldes skizzieren. Auf diese Weise wurde die Grundlage erstellt für eine Basis-Box mit Aufnahmen der vergangenen Jahrzehnte, die zahlreiche Stars der internationalen Opernbühnen in ihren Reihen weiß. Mit dabei sind unter anderem Anna Netrebko, Cecilia Bartoli, Renée Fleming, Placido Domingo, Luciano Pavarotti, Rolando Villazón und Fritz Wunderlich, außerdem herausragende Maestros von Riccardo Chailly, Carlos Kleiber, Claudio Abbado über Sir Colin Davis, Sir Georg Solti, James Levine bis Herbert von Karajan. Auf dem Programm stehen "La Traviata", "Il Trovatore", "Aida"  ebenso wie "Die Zauberflöte", "Der Freischütz", "Carmen" oder Wagners "Ring", ein Kosmos der Melodien, der die CD-Box der Focus Edition 400 Jahre Oper mit sensationell niedrigem Preis zum Grundstock jeder exquisiten Sammlung werden lässt.

Noch schwieriger allerdings war die Auswahl im Falle der dazu gehörigen DVD-Edition. Denn so wie die Oper selbst nur schwer ohne die Bilder auf der Bühne, die Rollencharaktere der Sänger und Sängerinnen oder das optische Zusammenspiel von Musik und Licht, Raumwirkung und Präsenz auskommt, so wenig kann man auch das Jubiläum des Genres ohne dessen große Inszenierungen begehen. Diesmal war die Beschränkung noch radikaler, denn analog zu den CDs sollten acht Kapitel genügen, um einen ersten Überblick zu bieten. Das Editions-Team entscheid sich schließlich für Verdis "La Traviata" (Vol.1), Mozarts "Die Zauberflöte" (Vol.2), Bizets "Carmen" (Vol.3), Tschaikowskys "Eugen Onegin" (Vol.4), Wagners "Rheingold" (Vol.5), Händels "Giulio Cesare" (Vol.6), Donizettis "Lucia Di Lammermoor" (Vol.7) und Strauss' "Salome" (Vol.8).

Dabei wurde Wert darauf gelegt, sehr unterschiedliche Darstellungsformen wie einen Opernfilm von Peter Weigl oder Inszenierungen von Peter Sellars über Otto Schenk bis Luc Bondy zu präsentieren. Die Aufnahmen stammen von den wichtigsten Opernhäusern dieser Welt, sind im fantastischen Surround-Format gemastert (wahlweise Stereo) und versammeln wie schon die Pendants auf CD die Crème der Szene von Joan Sutherland, Kathleen Battle, Agnes Baltsa über José Carreras, Bryn Terfel, James Morris bis hin zu den Dirigenten James Levine, Sir Georg Solti, Christoph von Dohnányi und Richard Bonynge vor den Kameras. Ein Must auch das, für alle, die auf die Bilder der Oper und die zusammenhängende Darstellung der Werke nicht verzichten wollen.

Weitere Informationen zu allen CD- und DVD-Einzelveröffentlichungen sowie zum Gewinnspiel finden Sie auf der Sonderseite zur "Focus Edition 400 Jahre Oper" bei KlassikAkzente.