Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

04.04.2007

Poppens neue Rolle

Christoph Poppen, Poppens neue Rolle

Elf Jahre lang leitete Christoph Poppen das Münchener Kammerorchester und schaffte es, das junge Orchester auf einen neuen Höhepunkt in seiner Karriere zu bringen. Kern der ungewöhnlichen Programme war stets die Gegenüberstellung von klassischem und zeitgenössischem Repertoire, wobei das Ensemble auch zahlreiche Auftragswerke aufführte.

Nun hat Poppen die Möglichkeit, wiederum mit einem neuen Orchester diese Vision fortzuführen. Denn als Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken wird er von September 2007 an auch die frisch aus den Rundfunk-Sinfonieorchestern von Saarbrücken und Kaiserslautern fusionierte "Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern" leiten.

In der ersten Spilezeit als Chefdirigent des Orchesters, schwebt ihm dabei ein Programm mit Schwerpunkt auf den Werken von Mendelssohn und Matthias Pintscher vor. Genauerer wird man am 15. Mai auf einer Pressekonferenz in Saarbrücken erfahren. Poppens neue Rolle, die Entwicklung dieses zusammengeschlossenen Orchesters künstlerisch zu konzeptionieren und das Ensemble dementsprechend zu positionieren, ist eine neue Herausforderung in seiner facettenreichen Karriere.