Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

20.09.2006

Heißer Herbst

Heißer Herbst

Inzwischen muss man sich ranhalten. Zwar werden die diesjährigen Donaueschinger Musiktage erst in fünf Wochen eröffnet. Trotzdem sind bereits mehrere Konzerte ausverkauft. Offenbar scheint das Programm zu behagen, denn der Run auf die Karten der Veranstaltungen vom 20. bis 22. Oktober 2006 hält unvermindert an.

Und es wird auch etwas geboten. In acht Konzerten und vier Performances  werden immerhin 24 Uraufführungen und eine deutsche Erstaufführung geboten. Dabei ist der Nachwuchs genauso von der Partie wie der Reigen der illustren Namen wie etwa Mauricio Kagel oder Wolfgang Rihm. Aufgenommen werden die Spektakel vom SWR2, der die Kompositionen auch in Auftrag gab, und stellenweise sogar in 5.1 Surround-Ton sendet.

Ebenfalls mit Rekordbilanz ging vor wenigen Tagen ein weiteres Vorzeigeevent der klassischen Szene zu Ende. Über 80.000 Besucher kamen zu den 70 Konzerten des Lucerne Festivals, somit waren rund 92 Prozent der Kapazitäten ausgelastet. Besonders begehrt waren die Karten des Eröffnungskonzertes mit dem Festivalorchester unter der Leitung von Claudio Abbado. Immerhin hatte er hochkarätige Solisten wie Cecilia Bartoli (Bild) und Thomas Quasthoff an seiner Seite. Damit möglichst viele Kassikfans auch in den Genuss solcher Highlights kommen konnten, wurden sie auf einer Großleinwand als Open Air übertragen. Und einige Konzerte des kommenden Jahres sind auch bereits fest geplant: So werden sich unter anderem die Maestros Sir Simon Rattle, Daniel Barenboim, James Levine und natürlich Abbado die Ehre geben.