Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

24.05.2006

Kurz gemeldet

Kurz gemeldet

+++ Guldas "Mozart-Tapes sowie Krystian Zimerman und Simon Rattle erhalten Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik +++

Für die Fans sind sie schon seit ein paar Wochen eine Offenbarung: Die "Mozart-Tapes" von Friedrich Gulda (Bild), die zufällig und auf Umwegen in einem Nachlass wiederentdeckt wurden. Nun sprach ihnen auch die Jury des Vierteljahrespreises der Deutschen Schallplattenkritik ihre Bewunderung aus und bedachte sie mit einer Auszeichnung. Ebenfalls geehrt wurden in dieser Runde die Neuaufnahme von Vivaldis "Motezuma" unter der Leitung von Alan Curtis und das Gespann Krystian Zimerman und Simon Rattle, die sich eindrucksvoll dem Brahmschen "Klavierkonzert Nr.1, d-moll, op.15" gewidmet haben.

+++ Niederländer Tom Koopman erhält die Bach-Medaille der Stadt Leipzig +++

Am 27. Mai startet das Leipziger Bachfest. Und es hat nicht nur reichlich Musik von und um den Meister zu bieten, sondern auch einen wohlverdienten Preisträger. Denn dem niederländischen Dirigenten, Organisten und Cembalisten Tom Koopman wird in diesem Jahr die Bach-Medaille der Stadt Leipzig verliehen für die außerordentlichen Verdienste um die Musik des berühmten Thomaskantors. Weitere Informationen zum Bachfest unter: www.bach-leipzig.de

+++ Preisträger des "Großen Kulturpreis der rheinischen Sparkassen" und des Ersten Internationalen Gennady Roshdestversky-Dirigentenwettbewerb in Sofia gekührt +++

Der 35jährige Pianist Lars Vogt wird mit dem mit 30.000 Euro dotierten "Großen Kulturpreis der rheinischen Sparkassen" für sein bisheriges Schaffen ausgezeichnet. Und aus dem Ersten Internationalen Gennady Roshdestversky-Dirigentenwettbewerb in Sofia ging Simon Gaudenz als Sieger hervor, der zur Zeit als Chefdirigent dem Collegium Musicum Basel vorsteht.

+++ Komponist Hans Zimmer hat ein neues Referenzprojekt +++ 

Vergangene Woche startete "The Da Vinci Code - Sakrileg" mit 12.213 Kopien in 90 Ländern und schaffte damit ein Anfangseinspielergebnis allein in USA von 147 Millionen Dollar. Insgesamt brachte er über das erste Wochenende 224 Millionen Dollar in die Kassen der internationalen Kinos. Damit ist der Film zusammen mit "Episode III" der Star-Wars-Reihe der erfolgreichste Filmstart aller Zeiten. Und Soundtrack-Spezialist Hans Zimmer zusammen mit Kollege John Williams einer der bekanntesten Komponisten seines Fachs, die nun einen weiteren Rekordfilm in seine Referenzenliste aufnehmen kann.

+++ Anna Netrebko bleibt russische Staatsbürgerin +++

Die russische Starsopranistin Anna Netrebko will nun doch nicht Österreicherin werden. Sie zog ihren Antrag auf die österreichische Staatsbürgerschaft offenbar im Anschluss an negative Medienberichte in ihrer Heimat zurück.