Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

23.09.2005
Cecilia Bartoli

Bartoli auf Platz 28 der Pop-Charts

Cecilia Bartoli, Bartoli auf Platz 28 der Pop-Charts

Mit Spannung wartete man auf den aktuellen Chart-Einstieg des neuen Bartoli-Albums "Opera proibita". Imerhin war die Römerin seit ihrem ersten Konzeptalbum "Vivaldi" (1999) stets mit Furor in die Domäne der Pop-und Rock-Stars vorgedrungen.

Damals schaffte sie es auf Platz 96, immerhin Top 100. Doch schon mit dem nächsten Album, "Gluck Arias" (2001) gelang ihr die sensationelle Verbesserung um fast 50 Plätze auf die Nr. 50 der damaligen Pop Charts. "Salieri", wiederum zwei Jahre später, sah den sympathischen Superstar der Klassik dann schon auf Nr. 43.

Doch mit ihrem neuen Album übertraf Cecilia Bartoli selbst die kühnsten Erwartungen: Ihr anspruchsvolles rein klassisches Arien-Programm mit Musik von Händel, Caldara und Alessandro Scarlatti steht eine Woche nach Veröffentlichung bereits auf Platz 28 der Pop-Charts und gab damit so manchem renommierten Pop-Star das Nachsehen.

Der stimmungsvolle internationale CD-Launch im römischen Forum Romanum am 12. September, dem Tag der Veröffentlichung, hat somit bereits reiche Früchte getragen!