Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

12.11.2004
Riccardo Chailly

Chailly kontrovers

Riccardo Chailly, Chailly kontrovers

Er ist noch gar nicht dran, da droht er schon mit Rücktritt. Der designierte Generalmusikdirektor der Oper Leipzig und Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly ließ verlautbaren, dass er bei der derzeit herrschenden Planungsunsicherheit des Etats nicht sinnvoll arbeiten könne und daher wohlmöglich gar nicht erst erscheinen werde.

Gerüchte von zwei Millionen Euro Einsparungen im Kulturhaushalt für Personalkosten machten die Runde, wobei sich das Gewandhausorchester mit der Klarstellung beeilte, dass bei ihnen keinem Musiker gekündigt werde. Wie auch immer, das Damoklesschwert hängt noch. Denn Chailly meinte gegenüber der Leipziger Volksszeitung, wenn Musiker gehen müssten, ginge er auch. Die Finanz-Pokerrunde ist eröffnet.