Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

09.02.2004
Thomas Quasthoff

GRAMMYs 2004

Thomas Quasthoff, GRAMMYs 2004

Gestern abend fand in Los Angeles die 46. GRAMMY AWARD-Verleihung statt. In nicht weniger als 105 (sic!) Kategorien bewarben sich die Musik-Superstars um die begehrteste Trophäe der internationalen Musikbranche. In 10 Kategorien sind auch die Klassikstars gefragt und in diesem Jahr gingen zwei GRAMMYs an Aufnahmen von Deutsche Grammophon:

In der Kategorie Beste Orchestereinspielung holte sich "GRAMMY-Abonnent" Pierre Boulez mit den Wiener Philharmonikern die Auszeichnung für Mahlers Symphonie Nr. 3 und in der Kategorie Beste Gesangseinspielung ging der GRAMMY an Anne Sofie von Otter und Thomas Quasthoff für ihre Aufnahme mit Schubert-Liedern in Orchester-Transkriptionen von Reger, Liszt, Offenbach u.a. mit dem Mahler Chamber Orchestra unter Claudio Abbado.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!