Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

11.04.2002
Juan Diego Flórez

Noch 6 Wochen...

Juan Diego Flórez, Noch 6 Wochen...

Noch keine 4 Wochen ist es her, da feierte ihn die New Yorker Presse mit enthusiastischen Kritiken als Conte Almaviva in Rossinis "Il barbiere die Siviglia"...

Noch keine 4 Wochen ist es her, da feierte ihn die New Yorker Presse mit enthusiastischen Kritiken als Conte Almaviva in Rossinis "Il barbiere die Siviglia"... Nun kommentiert "The Gazette" aus Montreal sein Debütalbum mit einem Hymnus: "Juan Diego Flórez, ein gutaussehender 29-jähriger Peruaner, präsentiert sich mit einer aufsehenerregend brillanten und schönen Stimme in diesem Rossini-Recital... Sein hohes D am Ende der Arie aus 'Semiramide" - um die hohen C's braucht man sich wahrlich keine Sorgen zu machen! - läßt einem den Atem stocken in seiner Intensität... das Album ist ein muß für jeden Stimmen-Freak..." Und Kanadas "La Presse" titelte am 26. Januar: "Juan Diego Flórez, ein neuer Rossini-Virtuose". Während seines New Yorker Aufenthaltes stand Juan Diego für ein kurzes Internet-Interview zur Verfügung, das wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten...

 

Und damit Sie sich von dem phänomenalen hohen D überzeugen können, hier der passende Ausschnitt: Semiramide