Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

14.02.2001
Paul McCreesh

Entrückt: Paul McCreesh

Paul McCreesh, Entrückt: Paul McCreesh

Wenn's zum festlichen Weihnachtsgottesdienst ging, formierten sich die Priesterzöglinge von Salisbury und zogen unter den Wechselgesängen des "Verbum Caro" in die riesige gotische Kathedrale. Die Messe selbst gestalteten sie musikalisch vielleicht mit der "Missa Cantate" des Renaissance-Komponisten John Sheppard.

Wie das geklungen haben könnte, das lässt uns jetzt Paul McCreesh wissen, der altes Notenmaterial rekonstruierte - eine Arbeit, die ihm bereits bei früheren Veröffentlichungen hymnische Kritiken einbrachte. Die Musik von John Sheppard ist von kunstvoll verwobener Polyphonie, die sich mit Gregorianischen Gesängen nach der prachtvollsten und wichtigsten liturgischen Tradition der Vor-Reformation, dem Salisbury- oder Sarum-Ritus, abwechselt. Die CD mit dem Gabrieli Consort und dem Knabenchor der Kathedrale wurde im großartigen Kirchenschiff von Salisbury produziert - Musik, die auch 400 Jahre später unsere eigenen Räume weitet.