Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

28.02.2019
Janoska Ensemble

Sound der Beatles - Das Janoska Ensemble kündigt neues Album "Revolution" an und ist live zu erleben

Mit dem Album "Revolution" knüpfen die vier slowakischen Vollblutmusiker an ihren in Österreich gold gekrönten Erstling an und rücken diesmal u.a. die Musik der Beatles in den Mittelpunkt.

Janoska Ensemble, Sound der Beatles - Das Janoska Ensemble kündigt neues Album Revolution an und ist live zu erleben © Andreas H. Bitesnich Janoska Ensemble

Gemeinsam mit dem Bassisten Julius Darvas bilden die slowakischen Brüder Roman (Geige), Ondrej (Geige) und Frantisek (Klavier) Janoska das Janoska Ensemble, das mit einer gewitzten Mischung aus Klassik, Balkanmusik und Jazz bereits im Jahr 2016 die Bühnen gestürmt hat und seitdem die Musikwelt mit Feuer und Virtuosität begeistert.

Und so wie die vier musikalischen Pilzköpfe der Beatles aus Liverpool in den 1960er Jahren mit ihrem ganz eigenen Stil die Herzen der Fans erobert haben, so räumen die Janoskas nun die gängigen Klischees rund um klassische Kammermusikensembles auf. Die vier Musiker revolutionieren die Hörgewohnheiten, indem sie die altbewährte Tradition der Improvisation wieder aufleben lassen und sie gemixt mit Hits der Popmusik und klassischen Highlights in einem neuen Licht präsentieren.

Das virtuose Können der Musiker kommt sowohl in der Ouvertüre der Mozartoper "Die Hochzeit des Figaro" und in schwindelerregenden Bravourstücken von Tschaikowsky, Kreisler und Wieniawski zum Ausdruck - ebenso wie in der ganz eigenen Interpretationder Beatles-Hits wie "Yesterday", "Penny Lane" und "Let it be".

Im März kann man das Janoska Ensemble zudem auch auf der Bühne erleben. Nach einem furiosen Auftakt am 14. März im Berliner Konzerthaus - mehr Informationen und Tickets stehen hier zur Verfügung - sind die Künstler auf ihrer Tournee am 19. und 22. März auch noch in der Hamburger Elbphilharmonie und in der Allerheiligen Hofkirche in München zu Gast, um die Werke von "Revolution" live zu präsentieren.