Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

15.08.2018
Cecilia Bartoli

Unterstützt von Cecilia Bartoli: Das Debütalbum von Javier Camarena

Auch 2018 wartet Cecilia Bartoli wieder mit einer Vielzahl spannender Projekte auf. Mit dem Debütalbum "Contrabandista" des Tenors Javier Camarena startet bei Decca u.a. die neue Serie "Mentored by Bartoli".

Cecilia Bartoli, Unterstützt von Cecilia Bartoli: Das Debütalbum von Javier Camarena @ Gunter Freud Jack Mastroianni, Javier Camarena, Cecilia Bartoli, Helga Rabl-Stadler, Alexander Buhr, Costa Pilavachi

Heute vor genau 30 Jahren nahm das "Opernlabel" DECCA eine junge italienische Mezzosopranistin unter Vertrag, aus der sich im Verlauf von drei Jahrzehnten "La Bartoli" entwickelte – unbestritten die innovativste und umtriebigste Sängerin ihrer Generation. Was mit einem Rossini-Recital begann, nahm spätestens 1999 volle Fahrt auf, als Cecilia Bartoli mit ihrem ganz und gar neuartigen Recital-Projekt "The Vivaldi Album" diskographische Geschichte schrieb und den Mythos Bartoli begründete. Von nun an wurde jedes neue Soloalbum der Römerin zu einer Entdeckungsreise in weithin unbekannte Gefilde, auf deren Spuren ihr eine stetig wachsende Fangemeinde an den Lippen hing und willig von Gluck zu Salieri, von vergessenen Preziosen aus den Zeiten der Opera proibita zu ihrer Agostino Steffani gewidmeten Mission folgte. Nun schließt sich fürs erste der Kreis für Cecilia Bartoli, wenn sie mit ihrem Neuen Soloalbum, das im November veröffentlicht wird, dem prete rosso Vivaldi eine zweite Hommage widmet.

Zuvor jedoch beschenkt die Decca, ihr Exklusivlabel seit 30 Jahren, die Sängerin und ihre Fans mit der ersten "Bartoli-Box" überhaupt, einem ihrer Lieblingskomponisten gewidmet, dessen Todestag sich auch gerade in diesem Jahr zum 150 Mal jährt: Gioacchino Rossini! Ob Recital, Stabat mater oder komische und ernste Oper – die Box "Bartoli sings Rossini" bietet alles, was La Bartoli jemals auf Silberscheibe gebannt hat. Ob nun auf CD oder aber auf DVD. Ein würdiges Geschenk an die Künstlerin genauso wie an ihre treue Fangemeinde. Und sehr passend zur diesjährigen Rossini-Oper bei den Salzburger Festspielen – "L’italiana in Algeri" – natürlich mit Cecilia Bartoli als Italiana – ein Rollendebüt, dem ganz Salzburg seit den Pfingsfestspielen zu Füßen liegt!

Eine Jubiläums-Pressekonferenz zu Ehren von La Bartoli am vergangenen Montag in Salzburg enthüllte dann auch das dritte der Bartoli-Projekte 2018 auf Decca. Eine neue Serie von Decca in Zusammenarbeit mit der Cecilia Bartoli Music Foundation unter dem Titel "Mentored by Bartoli" nimmt erste Gestalt an mit dem Debütalbum des mexikanischen Tenors Javier Camarena, Contrabandista, mit dem Cecilia Bartoli schon desöfteren gemeinsam auf der Bühne gestanden hat und den sie sich zum "Eröffnungssänger" ihrer neuen Serie für vokale Neuentdeckungen erkoren hat. Das Album und damit die Serie "Mentored by Bartoli" startet am 5. Oktober.

Bei der Pressekonferenz gaben sich frühere und aktuelle Wegbegleiter und Freunde der Sängerin die Ehre und feierten Cecilias 30-jähriges Jubiläum auf Decca mit einem rauschenden Fest auf Schloß Leopoldskron, ganz im Sinne von Evviva la Bartoli!