Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

12.07.2018
Daniel Barenboim

Packender Brahms mit Daniel Barenboim

Daniel Barenboim präsentiert bei DG mit "Brahms - The Symphonies" eine klangsinnliche und vielgestaltige Gesamteinspielung der vier Symphonien von Johannes Brahms – ab 13. Juli ist das Album digital verfügbar.

Daniel Barenboim, Packender Brahms mit Daniel Barenboim © Felix Broede / DG Daniel Barenboim

Die vier Symphonien von Johannes Brahms sind Schlüsselwerke des 19. Jahrhunderts und beispielhaft für die farbenreiche und virtuos verdichtete Tonsprache des Komponisten. Dabei hatte es lange gedauert, bis Brahms sich zu ihrer Komposition überwand, zu erdrückend empfand er lange Zeit die Kunst seiner Vorgänger. Es ist ein Glück für die Nachwelt, dass es anders gekommen ist. Welch komplexe Tiefe und Klangschönheit in den vier besonderen Werken steckt, zeigt eindrucksvoll die Einspielung "Brahms The Symphonies" mit Daniel Barenboim und der Berliner Staatskapelle, die ab sofort zum Download und im Streaming bereit steht. Am 24. August folgt die analoge Veröffentlichung des Albums bei Deutsche Grammophon.

Packende Interpretation und exzellente Akustik

Die Berliner Staatskapelle zählt zu den besten Orchestern der Welt und blickt auf eine fast 500-jährige Geschichte zurück. Unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Daniel Barenboim erweckt sie die symphonischen Meisterwerke Brahms transparent im Klang und sinnlich im Ausdruck zum Leben und offenbart ihren Schöpfer als romantischen Klassiker im besten Sinne. Für Barenboim ist es bereits die zweite Gesamteinspielung der Symphonien. Entstanden ist die Aufnahme im vom Barenboim initiierten Pierre Boulez Saal in Berlin, der mit seiner exzellenten Akustik überzeugt.