Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

07.06.2018
Diverse Künstler

Neuzugang in der Künstlerfamilie von Deutsche Grammophon: Long Yu und Shanghai Symphony

Der chinesische Star-Dirigent Long Yu und das Shanghai Symphony Orchestra haben einen Exklusivvertrag mit Deutsche Grammophon unterzeichnet. Das erste Album für das gelbe Label wird in 2019 erscheinen.

Diverse Künstler, Neuzugang in der Künstlerfamilie von Deutsche Grammophon: Long Yu und Shanghai Symphony © Leilei Cai Long Yu und Shanghai Symphony

Er gilt als Chinas bedeutendster Dirigent auf der internationalen Bühne. Die Washington Post beschreibt ihn als "Supermacht in Chinas aufblühender Musikszene". Jetzt schließt Long Yu, der als Gastdirigent u.a. mit den New Yorker Philharmonikern, dem Philharmonia Orchestra und dem NDR Elbphilharmonie Orchester zusammenarbeitet, gemeinsam mit dem Shanghai Symphony Orchestra einen Exklusivvertrag mit dem gelben Traditionslabel. Seit fast zehn Jahren ist Yu Musikdirektor des ältesten Orchesters Chinas und hat den Klangkörper in den vergangenen Jahren zu höchster künstlerischer Qualität geführt. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, an der Spitze der Orchester Asiens zu stehen.

"Musik verbindet Welten" – dem Ethos des Shanghai Symphony Orchester folgend, wird das erste Album unter dem gelben Label, das 2019 anlässlich des 140. Geburtstags des Traditionsorchesters erscheinen wird, chinesische sowie russische Werke umfassen. Im Fokus der künftigen Zusammenarbeit zwischen Long Yu, Shanghai Symphony Orchestra und Deutsche Grammophon steht die Verbindung von Tradition und Zukunft. Neben Neuaufnahmen wird Deutsche Grammophon auch frühere Einspielungen aus dem Katalog des Orchesters veröffentlichen.