Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

05.04.2018
Herbert von Karajan

Unsterbliches Erbe – Herbert von Karajan zum 110. Geburtstag

Am 5. April 2018 feiert die Musikwelt den 110. Geburtstag von Herbert von Karajan. Grund genug, sein reiches musikalisches Erbe in Augenschein zu nehmen. Das Vermächtnis des Jahrhundertdirigenten liegt in glänzend aufbereiteten Editionen vor.

Herbert von Karajan, Unsterbliches Erbe – Herbert von Karajan zum 110. Geburtstag © Siegfried Lauterwasser / DG Herbert von Karajan

Es gibt keinen Dirigenten, der mit so vielen Superlativen überhäuft worden ist wie Herbert von Karajan. Ein Genie auf erstaunlich vielen Gebieten der Musik, der Technik und nicht zuletzt der Lebenskunst, galt er schon zu Lebzeiten als eine Legende.

Ein wahres Wunder: Herbert von Karajan (1908–1989)

Hellmut Kotschenreuther hat es in seinem ergreifenden Nachruf auf den Punkt gebracht: "Karajan war eben doch ein Wunder." Der große Kritiker war sich damals schon sicher, dass Karajans Erbe fortleben wird: "Sein Nachhall wird beträchtlich sein." Das können wir, die Nachgeborenen, heute ohne Wenn und Aber bestätigen. Der Nachruhm Herbert von Karajans, sein Fortleben in glänzenden Aufnahmen und historischen Zeugnissen seiner charismatischen Persönlichkeit, ist gewaltig.

Je mehr Zeit nach seinem Tod im Jahre 1989 ins Land geht, desto deutlicher schärft sich dabei der Blick für seine wahre Größe. Manche unfaire Behauptung über seinen strengen Führungsstil wurde nachträglich ins rechte Licht gerückt. So betont zum Beispiel Christa Ludwig sein Feingefühl für Sänger und seinen großen Respekt für den Eigensinn jeder Künstlerpersönlichkeit. Die große Mezzosopranistin, die gerade ihren 90. Geburtstag gefeiert hat, gibt in einem Interview mit der Wirtschaftswoche offenherzig hierüber Auskunft.

Weit über die Perfektion hinaus: Elegante und farbenreiche Klänge

"Als er mich nach Salzburg eingeladen hatte, die Brünnhilde zu singen, habe ich zwei Monate vor der Premiere abgesagt", so Ludwig. "Ich habe mir die Strapazen einfach nicht zugetraut. Und, was passierte? Karajan sagte: ‚Christa, Sie sind wie eine Katze.‘ Und als ich fragte, wie er das meinte, sagte er: ‚Ein Hund gehorcht, wenn man ihm befiehlt, in den Abgrund zu springen – eine Katze nicht.‘ Kurzum: Er hat’s akzeptiert – und mich hernach wieder engagiert. Man muss nur Mut haben, ‚Nein‘ zu sagen."

Darüber hinaus gestatten die vielen glänzenden Editionen, die sich sowohl für Fachleute als auch für Klassik-Einsteiger eignen, ein immer ausgewogeneres Urteil über den Giganten. War es eine Zeitlang Usus, Karajans strahlenden, bis ins aberwitzigste Detail hinein perfektionierten Orchesterklang zu loben, so rückt nun auch seine Großzügigkeit, seine weltbürgerliche Eleganz und der Farbenreichtum seiner Interpretationen ins Licht. Karajans Größe erschöpft sich nicht in seiner unzweifelhaft eindrucksvollen Perfektion.  

Definitives Gesamtportrait: Eine Jahrhundertedition

Der österreichische Dirigent besaß einen ganzen Strauß von außerordentlichen Fähigkeiten. Wer diesen Strauß in seiner ganzen Pracht bewundern möchte, der sollte schnell auf die streng limitierte, größte und edelste Karajan-Edition aller Zeiten zugreifen. Sie erschien erst vor wenigen Monaten und gilt als das definitive Gesamtportrait des unvergessenen Maestros.

"Herbert von Karajan – Complete Recordings on Deutsche Grammophon & Decca""umfasst 330 CDs, 24 DVDs und 2 Blu-ray Audio Discs. Der Inhalt: vollständige Sinfonien-Zyklen von Beethoven, Brahms, Mendelssohn, Schumann und Tschaikowsky, geistliche Klassiker, zahllose Meisteropern sowie Highlights der Operette. Und alles in vollendet schöner Klanggestalt und begleitet von einem reich bebilderten Booklet!

Wer sich für bestimmte Genres der Klassik oder Zeitabschnitte in Karajans Schaffen interessiert, der sei auf die noblen Spezialausgaben etwa seiner Opernaufnahmen oder seiner geistlichen Interpretationen verwiesen. Die beliebten Jahrzehnt-Editionen verheißen spannende Einblicke in den Wandel seines Dirigierens. Bleiben die kultigen Wiederauflagen von Vinyl-Klassikern des Dirigenten. Kurz: Für jeden ist etwas dabei.