Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

03.04.2018
Yuja Wang

Vom Konzertsaal auf die Leinwand - Yuja Wang spielt Prokofiev

Yuja Wang ist eine aufregende junge Tastenvirtuosin, Kirill Petrenko ist einer der großen Dirigenten unserer Zeit. Gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern locken sie das Publikum zum Konzert in die Berliner Philharmonie und ins Kino.

Yuja Wang, Vom Konzertsaal auf die Leinwand - Yuja Wang spielt Prokofiev © Norbert Kniat / DG Yuja Wang

Im August 2019 tritt Kirill Petrenko die Nachfolge von Sir Simon Rattle am Pult der Berliner Philharmoniker an. Am 13. April 2018 darf man sich bereits über ein schillerndes Konzerterlebnis mit dem designierten Chefdirigenten und der Pianistin Yuja Wang freuen, das aus den heiligen Hallen der Berliner Philharmonie auch live in den Kinosaal übertragen wird.

Gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern präsentieren die Künstler ein Programm, das reizvolle Werke des 20. Jahrhunderts kombiniert, die viel zu selten auf die Bühne gebracht werden. Eingebettet in die Aufführung der Tondichtung "La Péri" von Paul Dukas und die vierte Sinfonie in C-Dur von Franz Schmidt, kann man Yuja Wang mit dem brillanten und atemberaubend virtuosen dritten Klavierkonzert in C-Dur, op. 26 von Sergej Prokofiev erleben.

Das Publikum bekommt nicht nur die Gelegenheit, diesem besonderen Konzerterlebnis in der Berliner Philharmonie beizuwohnen, sondern kann das musikalische Ereignis auch live im Kinosessel zelebrieren, wenn es am Freitag, den 13. April pünktlich um 19:30 Uhr im Kino in der Kulturbrauerei übertragen wird.