Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

15.02.2018
Diverse Künstler

Kraftvoller Wagner - Soltis Tristan und Isolde erscheint auf Blu-ray

Am Pult der Wiener Philharmoniker ist Sir Georg Solti eine eindringliche Interpretation der Wagner-Oper gelungen, die nun auf drei CDs und Blu-ray in voller Pracht erklingt.

Diverse Künstler, Kraftvoller Wagner - Soltis Tristan und Isolde erscheint auf Blu-ray © Decca Sir Georg Solti

Sir Georg Soltis künstlerischer Umgang mit Wagners Musik zeichnet sich durch viel Energie und eine große Intensität aus. Unter seinem Dirigat bringen die Wiener Philharmoniker die ganze Wucht und die vielen feinen Zwischentöne zum Ausdruck, die Wagners Kompositionen zu derart komplexen Gesamtkunstwerken machen. Die Tristan und Isolde-Produktion aus dem Jahr 1960 strotzt vor fesselnder Dramatik und glühenden Emotionen. Vor allem im 24-bit Blu-ray Audio Format kann man mit großer Klarheit und sinnlich-sattem Ton in der neuen Edition das ganze Spektrum von Soltis meisterhafter Umsetzung der Oper wahrnehmen.

Perfekte Besetzung

Ebenso glänzend wie die musikalische Leitung dieser Produktion ist auch die Besetzung der fünf Gesangssolisten. Die Sopranistin Birgit Nilsson, die Mezzosopranistin Regina Resnik, der Tenor Fritz Uhl, der Bass Arnold van Mill und der Bariton Tom Krause bringen stimmlich alles mit, was Wagners Musik verlangt. Birgit Nilssons und Regina Resniks Stimmen leuchten wie glühender Stahl und versprühen grenzenlose Dramatik. Zutiefst berührend gelingt auch die Schlussmusik “Isoldes Verklärung”, wie Richard Wagner “Isoldes Liebestod” betitelte. Wenn Birgit Nilsson “Mild und leise wie er lächelt, wie das Auge hold er öffnet“ ist jeder Hörer unmittelbar berührt. Auch Fritz Uhl ist in der Aufnahme unter Georg Solti ganz in seinem Element und präsentiert sich in der Rolle des Tristan als formvollendeter Heldentenor.

Werk mit Geschichte

Mehr als zwanzig Jahre vergingen von Wagners erster Berührung mit der Tristan-Sage bis zur Uraufführung seiner knapp vierstündigen anspruchsvollen Oper im Jahr 1865, die nach mehreren gescheiterten Versuchen in München stattfand. Bis heute gilt der Tristan als eines der faszinierendsten Bühnenwerke der Musikgeschichte. Zwischen 1958 und 1965 hat Sir Georg Solti den kompletten Ring des Nibelungen von Richard Wagner für Decca Classics eingespielt. Im selben Atemzug ist 1960 auch die Einspielung des Tristan entstanden. Diese beeindruckende Produktion zeugt ebenfalls von Soltis intensiver musikalischer Auseinandersetzung mit Wagners Musik und ist von exzellenter Qualität in jeder Hinsicht durchdrungen, die sich in der neuen remasterten Edition in bester Blu-ray Audio-Qualität noch einmal perfekt entfalten kann.