Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

01.02.2018
Jóhann Jóhannsson

Musikalisches Psychogramm - Jóhann Jóhannssons Soundtrack zu "The Mercy" macht das Seelenleben der Figuren hörbar

Der isländische Komponist Jóhann Jóhannsson entfaltet in seinem atmosphärischen Soundtrack zu "The Mercy" mit minimalistischer Präzision eine maximale Wirkung.

Jóhann Jóhannsson, Musikalisches Psychogramm - Jóhann Jóhannssons Soundtrack zu The Mercy macht das Seelenleben der Figuren hörbar © Jónatan Grétarsson / DG Jóhann Jóhannsson

"The Mercy" ist nach "The Theory of Everything" bereits die zweite gemeinsame Filmproduktion von Jóhann Jóhannsson mit dem Regisseur James Marsh. 2015 hatte Jóhannssons Musik zum Film den Golden Globe gewonnen und Nominierungen für den Oscar®, BAFTA, Grammy® und Critics' Choice erhalten.

Das aktuelle Drama "The Mercy" zu Deutsch "Vor uns das Meer", mit dem James Marsh in diesem Frühjahr die packende Geschichte des britischen Amateurseglers Donald Crowhurst auf die Leinwand bringt, bekommt durch Jóhann Jóhannssons stimmungsvollen Soundtrack eine faszinierende Tiefenschärfe und spiegelt die Gefühlswelt der Figuren wider. In gewohnt minimalistischer Manier lotet der Komponist mit einem weiten Spektrum an Klangfarben die inhaltlichen Dimensionen der Abenteuerreise aus, die den Protagonisten im Inneren mit dem Wunsch nach Erfolg, riskanter Selbstüberschätzung, Sehnsucht und Verzweiflung konfrontieren. Die Musik offenbart die innere Welt der vielschichtigen Persönlichkeit mit beeindruckender Ausdruckskraft.

Der Soundtrack kombiniert neue Kompositionen mit Auszügen aus Jóhann Jóhannsson Werken "Orphée", "Englabörn", "Free the Mind" und "Copenhagen Dreams" und ist ab dem 2. Februar im Handel erhältlich.