Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

31.01.2018
Daniel Hope

Glücksgefühle – Dritter Vorabtrack aus Hopes neuem Album

Die klassikinteressierte Öffentlichkeit erwartet bereits mit Spannung das neue Album von Daniel Hope. Jetzt steigert ein dritter und abschließender Vorabtrack die Vorfreude auf "Journey to Mozart".

Daniel Hope, Glücksgefühle – Dritter Vorabtrack aus Hopes neuem Album © Cooper & Gorfer Daniel Hope

Am 9. Februar 2018 wird das neue Album von Daniel Hope veröffentlicht. Der südafrikanisch-britische Geiger erkundet diesmal die farbenprächtige Klangwelt von Wolfgang Amadeus Mozart. Um den großen Komponisten aus Salzburg besser zu verstehen, widmet sich Hope nicht nur Mozart, sondern auch illustren Zeitgenossen des Wiener Klassikers, die ihn schätzten und verehrten und mit ihrer eigenen Kompositionskunst auf ihn zurückwirkten.

Mozarts Statur: Zeit der Klassik

So hat Daniel Hope ein Klanggemälde entstehen lassen, das Mozarts Statur auf dem Hintergrund seiner Zeit erkennbar werden lässt. Davon, dass dieses Konzept aufzugehen scheint, zeugten bereits die beiden ersten Vorabtracks, die den melodiösen und tänzerischen Aspekt von Hopes neuem Album glänzend zum Vorschein bringen. Mozarts "Türkischer Marsch" erklingt in einem rhythmisch mitreißenden Arrangement des französischen Tänzers, Geigers und Musikwissenschaftlers Olivier Fourés.     

Furioses Jugendwerk: Glücksgefühle

Glucks "Reigen der seligen Geister", für Hope "eine der schönsten Melodien" überhaupt, offenbart eindrucksvoll die poetischen Fähigkeiten des Star-Geigers, der vom Zürcher Kammerorchester mit viel Feingefühl begleitet wird. Eingespielt wurde ein Arrangement Olivier Fourés, der den Tanz aus der Oper "Orfeo ed Euridice" in ein Werk für Geige und Orchester übertragen hat.

Jetzt erscheint mit einem furiosen Jugendwerk des Wiener Klassikers erstmals ein Mozart-Original für Geige und Orchester aus dem neuen Album von Daniel Hope.
Ab 2. Februar 2018 zum Download auf iTunes und Streamen auf Spotify/ Apple Music verfügbar.