Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

04.01.2018
Murray Perahia

Beethovens Tiefe ausloten – Neues Album von Murray Perahia

Deutsche Grammophon hat für den 9. Februar 2018 ein neues Album von Murray Perahia angekündigt. Auf dem Programm: Beethovens hochimpulsive Hammerklaviersonate, gefolgt von der herrlich verträumten Mondscheinsonate.

Murray Perahia, Beethovens Tiefe ausloten – Neues Album von Murray Perahia © Harald Hoffmann Murray Perahia

Murray Perahia ist gelungen, was nur wenigen Künstlern vorbehalten ist. Der US-amerikanische Meisterpianist gilt bereits zu Lebzeiten als eine Legende. Seine Eleganz, seine lyrische Zartheit und entspannte Virtuosität am Flügel sind so einzigartig, dass jedes Album des weltweit geschätzten Sympathieträgers zu einem Ereignis wird. Zuletzt stellte er dies mit bewegenden Interpretationen der Französischen Suiten von Johann Sebastian Bach eindrucksvoll unter Beweis.

Lebenslange Beschäftigung: Perahia liebt Beethoven

Jetzt widmet er sich einem Komponisten, dessen Gefühlsausdruck und musikalische Gestaltungskraft ihn schon seit langem in Bann ziehen: Ludwig van Beethoven. Perahia hat sich Zeit seines Lebens mit dem romantischen Neuerer befasst. Allerdings war er nicht immer zufrieden mit seinen Ergebnissen. Technisch war er bereits früh auf der Höhe des Wiener Klassikers. Aber irgendetwas fehlte. Perahia spürte, dass er noch tiefer bohren muss, um Beethoven wirklich zu verstehen. 

Emotionale Kontraste: Hammerklaviersonate und Mondscheinsonate

"Nach meiner Ansicht stellt diese Musik immer noch eine Herausforderung dar", so Perahia, "denn man kann tiefer und tiefer in ihre Geheimnisse vordringen." Dass er sich heute dazu in der Lage sieht, ist eine wunderbare Nachricht für alle Klavierliebhaber, die emotional tiefgängige Musik lieben.