Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

06.12.2017
Daniel Hope

Purer Charme - Jahresabschluss mit Daniel Hope und Chilly Gonzales

Im März 2017 veröffentlichte Daniel Hope sein Album "For Seasons". Farbenprächtig wandelt der Geiger seither ganz nach dem Motto "Musik für jede Jahreszeit" durch das Kalenderjahr.

Daniel Hope, Purer Charme - Jahresabschluss mit Daniel Hope und Chilly Gonzales © Tibor Bozi Daniel Hope

Die musikalische Reise mit Daniel Hope und seinem Album "For Seasons" durch die Kalendermonate findet in der Interpretation von Chilly Gonzales‘ "Wintermezzo" seinen Abschluss. Gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester hat Daniel Hope für das Album erstmals Vivaldis "Vier Jahreszeiten" eingespielt. Daneben erklingen u.a. Werke von Bach, Tschaikowsky, Max Richter, die der Faszination für den Wandel der Zeit Ausdruck verleihen. Der Geiger hat von Januar bis Dezember immer wieder die Brücke zwischen Musik und bildender Kunst geschlagen und so den Monaten gewidmete Gesamtkunstwerke geschaffen.

Der Lauf der Zeit

Chilly Gonzales lieferte bereits die stimmungsvolle Komposition "Les doutes d'août" für den Monat August und ist somit gleich zweimal auf dem Konzeptalbum vertreten.

Voller Charme versinnbildlicht "Wintermezzo" die unterschiedlichen Jahreszeiten sowie die Stadien des Lebens. "Es hüpft, es tanzt, es lächelt.", so Hope und dennoch erklingen auch traurige, nachdenkliche Töne, die auf die besinnlichen Tage um Weihnachten einstimmen und die Hörer auf die vergangenen zwölf Monate zurückschauen lässt.

Auch diese letzte Einspielung des Albums "For Seasons" wird durch ein Kunstwerk abgerundet. Für den Dezember hat Silvana Hope basierend auf einer Fotografie von Cooper & Gorfer das Gemälde „Eloise in Winter“ gemalt