Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

31.08.2017
ECM Sounds

ECM New Series kündigt drei neue Veröffentlichungen an

Das Münchener Label ECM New Series hat für den 22.09.2017 drei neue Veröffentlichungen angekündigt. Auf dem Programm: Alben des Danish String Quartet, der deutschen Cellistin Anja Lechner und der armenischen Pianistin Lusine Grigorian.

ECM Sounds, ECM New Series kündigt drei neue Veröffentlichungen an © ECM ECM New Series

Das Danish String Quartet ist bekannt für seine frischen Perspektiven auf klassische und avantgardistische Musik. Einen tieferen Wurzelgrund ihres Musizierens spüren die jungen Skandinavier aber, wenn sie nordische Volksmusik interpretieren. ECM legt ihren Klassiker "Wood Works" neu auf, ergänzt um das hinreißende Weihnachtslied "Die lieblichste Rose wir fanden" (1732) von H. A. Brorson. "Von hier brechen wir auf zu einer Reise durch die reiche Fauna nordischer Volksmelodien", so die jungen Streicher des aufstrebenden Quartetts.

Lusine Grigorian: Komitas auf dem Klavier

Ihr Klavierspiel vermittelt, so Levon Eskenian vom Gurdjieff Ensemble, "eine mysteriöse Präsenz, die typisch ist für ländliche und rituelle Musik." Damit ist Lusine Grigorian prädestiniert, Komitas auf dem Klavier zu spielen. Der armenische Priester gilt als Wegbereiter einer modernen Kompositionskunst, die geistliche und folkloristische Elemente eigenwillig miteinander verknüpft. Das Album der jungen armenischen Pianistin, ihr ECM-Erstling, enthält "Seven Songs", "Seven Dances", "Pieces for Children" und "Msho Shoror".

Anja Lechner: Valentin Silvestrov zum Achtzigsten

Anja Lechner ist bereits seit anderthalb Jahrzehnten mit dem Schaffen von Valentin Silvestrov vertraut. Jetzt widmet die deutsche Cellistin dem ukrainischen Komponisten, der am 30. September 2017 seinen 80. Geburtstag feiert, ein Album. Unter dem Titel "Hieroglyphen der Nacht" enthält es Arbeiten für ein und zwei Violoncelli des großen Avantgarde-Komponisten. Mit von der Partie: die französische Cellistin Agnès Vesterman, von Anja Lechner als ideale Duopartnerin geschätzt.