Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

24.05.2017
Wolfgang Amadeus Mozart

Mozart 225 – Digitale Gesamtausgabe auf der Zielgeraden

Die digitale Gesamtausgabe der bahnbrechenden Super-Deluxe-Edition "Mozart 225 – The New Complete Edition" schreitet zügig voran. Mozart-Liebhaber dürfen sich jetzt auf drei neue, hochspannende Bündel freuen.

Wolfgang Amadeus Mozart, Mozart 225 – Digitale Gesamtausgabe auf der Zielgeraden © Internationale Stiftung Mozarteum (ISM) Wolfgang Amadeus Mozart

Selten hat eine Klassik-Edition so einhelliges Lob und eine so starke Resonanz ausgelöst wie die im Vorjahr erschienene Super-Deluxe-Edition "Mozart 225 – The New Complete Edition". Das 200 CDs starke Paket ließ vor allem das Herz von Sammlern und eingefleischten Mozartliebhabern höherschlagen. Um einem breiteren Publikum die Teilhabe an dem Mammut-Projekt zu ermöglichen, planten Decca und Deutsche Grammophon von Anfang an eine digitale Ausgabe mit ein, die nach und nach erscheinen sollte.    

Tänze und Märsche: Der unterhaltsame Mozart

Angelegt war die digitale Ausgabe auf 26 Bündel. Davon sind 20 bereits erschienen. Jetzt erscheinen drei weitere, bevor im Juli 2017 im Zuge der Salzburger Festspiele die letzten drei Bündel auf den Markt kommen. Lust auf mehr machen bereits die drei soeben erschienenen, ein breites Spektrum mitreißender Musik enthaltenden Bündel. Mit "Mozart’s Complete Dances and Marches" haben die digitalen Interessenten ab sofort Zugriff auf den tänzerischen, den unterhaltsamen Mozart.

Raritäten: Unvermutete Schätze des Wiener Klassikers

Das Bündel reicht von seinen frühen Menuetten bis hin zu seinen reifen Kontratänzen. Kommt man hier in den Genuss von 6 Stunden Musik, so darf man sich mit "Works Completed by Others" auf 4 Stunden Mozart freuen, und zwar auf unvollendete Werke des Wiener Klassikers, die von anderen Komponisten vollendet worden sind. 9 Stunden Musik bietet schließlich "Works of Doubtful Authenticity", ein digitales Bündel mit selten gehörten, überaus reizvollen Kompositionen, deren Urheberschaft noch nicht zweifelsfrei geklärt ist.